„Ostsee wird geflutet“
23. Februar 2021
Alexander Wieberneit, MdA: Massive Umsatzeinbrüche verursachen große Unsicherheit
24. Februar 2021
alle anzeigen

Gerade lese ich- David Jahn berichtet

David Jahn Foto: FDP Reinickendorf

Gerade lese ich- David Jahn berichtet

In Zeiten von Corona greift man wieder – oder verstärkt – zum Buch. Unsere Redaktion hat sich einmal umgehört, was unsere Gesprächspartner aktuell lesen. David Jahn (FDP) gehört der BVV Reinickendorf an. Dort ist er Stellvertretender Vorsitzender seiner Fraktion. Der Student für das Lehramt ist 25 Jahre alt. David Jahn teilt mit: „Gerade lese ich „Berlin. Biographie einer großen

Foto /Rowohlt Verlag

Stadt“ von Jens Bisky. Ein wirklich fesselndes Porträt der tollsten Stadt der Welt. Im Vorwort schreibt Bisky: „Nahezu alle Akteure der Stadtentwicklung wirkten in den zurückliegenden drei Jahrzehnten überfordert: Bundespolitiker, die mit der neuen Wirklichkeit fremdelten, die die vielen Schwaben oder Englisch sprechende Kellner beklagten; Landespolitiker, die Geld verjuxten, Großprojekte in den Sand setzten und keine funktionsfähige Verwaltung garantieren konnten; Bezirkspolitiker, die nicht begriffen, dass sie ihrem Bezirk schadeten, wenn sie nicht über dessen Grenzen hinausdachten […].“ Bisky beschreibt damit das politische Chaos in Berlin sehr treffend. Gerade in der BVV begegnen mir ständig bezirkliche Egoismen. Als FDP denken wir groß und nehmen die gesamte Stadt und die gesamte Metropolregion in den Blick.“ Hier alle Angaben zu dem Buch, das David Jahn gerade liest: Jens Bisky: „BerlinBiographie einer großen Stadt“ aus dem Rowohlt Verlag zu Berlin. ISBN: 978-3-87134-814-3.

(Text:Stimme-Der-Hauptstadt /Volker Neef/Fotos: FDP BVV Reinickendorf; Rowohlt Verlag)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.