„ZDF.reportage“ mit Sicherheitsleuten unterwegs
17. März 2021
WunderBahr
18. März 2021
alle anzeigen

Gerade lese ich – Danny Morgenstern berichtet

Danny Morgenstern Foto: Artmann

Gerade lese ich – Danny Morgenstern berichtet

In Zeiten von Corona greift man wieder – oder verstärkt – zum Buch. Unsere Redaktion hat sich einmal umgehört, was unsere Gesprächspartner aktuell lesen. Danny Morgenstern (42) ist ein deutscher Autor, Moderator, James-Bond-Experte, Körpersprachen- und Business-Knigge-Coach auf der Basis der Empfehlungen des Arbeitskreis Umgangsformen International. Er hat mittlerweile rund zwanzig Bücher geschrieben und gilt als führender 007-Experte Deutschlands, der in zahlreichen TV- und Radiosendungen gerngesehener Gast ist.

Jüngst ist von ihm der vielgelobte Horror-Roman „Body Farm“ erschienen (hier geht’s zum Buch: https://amzn.to/3v2mXGt), in dem der Autor eine Zombie-Welle über Deutschland rollen lässt. Aber auch 007-Fans bietet er Stoff: „Unnützes James Bond Wissen“ (erschienen bei Cross Cult; hier erhältlich: https://amzn.to/2OxWr78) ist der Renner, während alle Welt auf den neuen Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ wartet.

Morgensterns eigene Lektüre fällt da weniger blutrünstig aus, als sein letzter eigener Roman: Der Knigge-Trainer verrät uns, was er, jetzt wo er mehr Zeit hat, weil die Vortragsreisen durch Deutschland wegen der Pandemie alle verschoben wurden, liest: „Zurzeit lese ich „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ von Axel Hacke. Gerade während des Lockdowns werden Umgangsformen auf eine harte Probe gestellt. Händeschütteln fällt weg, die persönlichen Distanzzonen müssen vergrößert werden und auf Mimik adäquat zu reagieren ist aufgrund der Maskenpflicht auch schwer geworden. Das Buch von Axel Hacke wurde vor der Pandemie veröffentlich, ist aber hochaktuell und absolut lesenswert.“

Hier alle Angaben zu dem Buch, das Danny Morgenstern gerade liest: Axel Hacke: „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“, Verlag Antje Kunstmann GmbH, München, ISBN 978-3-95614-200-0. (Text: Volker Neef/Fotos: Artmann; Antje Kunstmann Verlag)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.