Frank-Christian Hansel; MdA: Sprinter verbindet schnell und gut
14. April 2021
Welthandelsorganisation WTO
15. April 2021
alle anzeigen

Gerade lese ich- Verleger Werner Schmid berichtet

Werner Schmid Foto / Wiesenburg Verlag

Gerade lese ich- Verleger Werner Schmid berichtet

In Zeiten von Corona greift man wieder – oder verstärkt – zum Buch. Unsere Redaktion hat sich einmal umgehört, was unsere Gesprächspartner aktuell lesen. Werner Schmid hat im zweifachen Sinne beruflich mit dem Lesen zu tun! Er ist Inhaber des in Franken ansässigen Wiesenburg Verlags. Aus diesem Verlag stammen beispielsweise die Werke „Leben in Griechenland“ von Petros Rottwinkel sowie „Mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg: Die Küstenroute nach Santiago de Compostela“ von Sylvia Deuse und „Mush! -Grönland per Hundeschlitten“ vom Autor Thomas Bauer. Werner Schmid ist nicht nur auf einer Seite des Schreibtisches tätig und ausschließlich Verleger. Er ist im jugendlichen Alter von fast 70 Lenzen selber unter die Autoren gegangen und kann seitdem ein Wörtchen mitreden, wenn „seine“ Autoren ihm berichten, wie schwer es doch ist, ein Buch zu verfassen! Werner Schmid verfasste das Buch „Das Allgäu bei Füssen – Ein Bildspaziergang“. Ebenso stammt aus seiner Feder das Buch „Mit 70 nach Amerika-Reise ins Land der unbegrenzten

Foto / Sutton Verlag

Möglichkeiten“. Werner Schmid berichtet: „In meiner knappen Freizeit lese ich gerade „Sagen aus dem Eichsfeld- Silberflügelchen und Schlampanjesmann“ vom Autorenkollegen Torsten W. Müller. Lassen Sie mich bitte kurz ausholen: Ich wohne im Freistaat Bayern, lege aber großen Wert darauf, ein Franke zu sein. Das Eichsfeld ist unter politischen und historischen Gesichtspunkten schon immer so eine Art Franken gewesen. Im Freistaat Thüringen ragt das Eichsfeld schon dadurch heraus, dass es einst als „politische Insel“ bezeichnet worden war. Gehörte es doch Jahrhundertelang zu Kurmainz. Über die Historie des Eichsfelds kann man sich im Eichsfeldmuseum bestens informieren. Es wird von Herrn Dr. Torsten W. Müller geleitet. Er bringt uns diesen weit über Thüringens Grenzen so bekannten Landstrich in Form eines reichen Schatzes an Sagen dank des von ihm verfassten Buches sehr nahe. Der Autor, Historiker von Beruf, teilt dem Leser mit, was sich im Eichsfeld so in Klöstern, Burgen und Hexenküchen alles ereignet hat. Zu diesen Ereignissen zählen Burggeister, Nixen, goldene Glocken, Wunder, Riesen, Wichtelmänner und Schatzgräber. Ich, der Werner Schmid, sage kurz und knapp: „Mensch Meier“! Ich bin sehr begeistert von dem Werk des Kollegen Dr. Torsten Müller.“ Hier alle Angaben zu dem Werk, das Verleger Werner Schmid gerade liest: Torsten W. Müller: „Sagen aus dem Eichsfeld- Silberflügelchen und Schlampanjesmann“ aus dem Sutton Verlag zu Erfurt. ISBN 978-3-96303-255-4. (Text: Volker Neef/Fotos: Wiesenburg Verlag; Sutton Verlag) 

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.