Schleswig-Holstein weiterhin drittgrößter Seehafenstandort Deutschlands
20. März 2022
Verkehrsübung für die Jüngsten 
21. März 2022
alle anzeigen

Gerade lese ich- Schauspielerin Tanja Arenberg berichtet 

Tanja Arenberg (Foto: Volker Neef)

Gerade lese ich- Schauspielerin Tanja Arenberg berichtet 

In Zeiten von Corona greift man wieder – oder verstärkt – zum Buch. Unsere Redaktion hat sich einmal umgehört, was unsere Gesprächspartner aktuell lesen. 

Die gebürtige österreichische Schauspielerin Tanja Arenberg kennt man als Mitglied des Ensembles des „Zimmertheaters“ in Berlin-Steglitz. Auch aus dem Theater „Klimperkasten“ in Berlin-Charlottenburg kennt man die ausgebildete Sängerin und Schauspielerin. 

Foto: Sutton Verlag 

Tanja Arenberg berichtet: „Als gebürtige Wienerin habe ich mir gesagt, ich kenne wirklich immer noch nicht jeden Flecken und Winkel in Deutschland sehr gut. So habe ich jetzt aktuell „Ostwestfalen“ sozusagen auf meinem Nachttisch liegen. Das Buch beschreibt sehr ausführlich „55 Meilensteine der Geschichte“. Es geht dabei um „Menschen, Orte und Ereignisse“. Als Schauspielerin war ich ganz fasziniert von der Tatsache, dass der Autor Matthias Rickling dem berühmten Regisseur Friedrich Wilhelm Murnau gleich 2 Seiten in dem Buch gewidmet hat. 1888 kam Murnau in Bielefeld zur Welt und es zog ihn nach Amerika. Er drehte 1927 das Liebesdrama „Sonnenaufgang- Lied von zwei Menschen“ und dieser Film eines deutschen Regisseurs mit Geburtsort Ostwestfalen gewinnt gleich 3 Oscars in Hollywood. Seit 10 Jahren erinnert ein Stern mit dem Namen „Friedrich Wilhelm Murnau“ auf dem Boulevard der Stars am Potsdamer Platz in Berlin-Mitte an diesen begnadeten Künstler. Das Buch über Ostwestfalen informiert wirklich sehr ausgiebig über alles Wissenswerte aus dieser Region“. Hier alle Angaben zu dem Buch, dass die Schauspielerin Tanja Arenberg gerade liest: „Ostwestfalen, 55 Meilensteine der Geschichte- Menschen, Orte und Ereignisse, die unsere Region bis heute prägen“. Das Werk von Matthias Rickling ist im Sutton Verlag zu Erfurt erschienen und umfasst 119 Seiten. Es kostet im deutschen Buchhandel 19,99 Euro. ISBN 978-3-96303-220-2 (Text: Volker Neef/Fotos: Volker Neef; Sutton Verlag)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.