Tegeler Gespräche mit Dr. Hubertus Knabe
31. August 2021
Das Rezept des Monats September 2021 Marillenknödel von Doc.Eva
1. September 2021
alle anzeigen

Volker Tschapke: Ludger Stratmann war ein Original 

Volker Tschapke Foto: Volker Neef

Volker Tschapke: Ludger Stratmann war ein Original 

Wie wir ja aus traurigem Anlass berichten mussten, ist am 25. August Dr. med. Ludger Stratmann im Alter von 73 Jahren verstorben. Der Arzt, Intendant und Kabarettist hatte sich durch Sendungen im WDR und bundesweite Tourneen in den Herzen seiner Fans einen festen Platz erobert. In Herne leitete er zusammen mit seinem Bruder das Theater „Mondpalast“. Zum Tod von Ludger Stratmann erreichte uns eine Zuschrift von Herrn Volker Tschapke.
Er kam 1947 in Westfalen zur Welt. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er an der Universität Braunschweig Bauwesen und schloss sein Studium zum Dipl.-Ing. 1975 ab. Volker Tschapke ist seitdem im Bausektor tätig.

Ludger Stratmann
Foto: Dirk Schäfer/Magazin ESSENZ

Das „Kind des Ruhrgebiets“, wie er sich selber gerne bezeichnet, ist Vater dreier Kinder. 1996 gründete er die „Preußische Gesellschaft e. V.“, die ihren Sitz am ehrwürdigen Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte hat. Die Mitglieder haben ihn zum Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit ernannt. Volker Tschapke teile mit: „Ach, was bin ich so traurig. Der Mondpalast- Gründer Dr. Ludger Startmann ist mit nur 73 Jahren verstorben. Mittlerweile bin ich 74 Jahre alt. Bis heute leben viele meiner Verwandten noch im Ruhrgebiet, im Kohlenpott, wie wir es immer noch deftig-liebevoll ausdrücken. Habe ich dort meine Verwandten besucht, gehörte es immer zu meinem Pflichtprogramm, nach Herne zu fahren. Es ging mit Kind und Kegel in den Mondpalast. Da konnte man sicher sein, es wird kein Klamauk geboten, sondern ein feingeistiges Kunstprogramm, über das man sich köstlich amüsieren kann. In Berlin habe ich keine TV-Sendung des Dr. Stratmann versäumt. Die Nachricht, dass der begnadete Künstler Ludger Stratmann verstorben ist, hat mich wirklich sehr tief berührt. Nicht nur das Ruhrgebiet, meine Heimat, auch die Heimat von Vater und Mutter sowie Großeltern und die meines Bruders, haben ein wirkliches Original verloren. Ich bin ein gläubiger Mensch und denke und hoffe, Dr. Ludger Stratmann unterhält jetzt im Himmel ein ganz besonderes Publikum“. (Stimme der Hauptstadt Text: Volker Neef/Foto: Dirk Schäfer, Magazin ESSENZ; Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.