Gerade lese ich- Salonmagier Chris Hyde berichtet
15. April 2022
Der Qualitätswettbewerb für Wurst und Schinken
16. April 2022
alle anzeigen

S-Bahnhof Alt-Reinickendorf erhält zusätzlichen Zugang

(Foto:Volker Neef)

S-Bahnhof Alt-Reinickendorf erhält zusätzlichen Zugang

Andreas Otto (FDP): Photovoltaik und Vorplatz mit einbeziehen

Die Deutsche Bahn (DB) teilte kürzlich mit, man werde den S-Bahnhof Alt-Reinickendorf erweitern. Er erhält bis zum Frühjahr 2023 einen weiteren Zugang zu den Bahnsteigen. Die Deutsche Bahn beginnt in den kommenden Tagen mit den notwendigen Arbeiten. 

Der neue Zugang zum Bahnhof entsteht durch das Verlängern der bestehenden Unterführung. Viele Reisende gelangen dadurch schneller auf den Bahnsteig, da ein etwa 600 Meter langer Umweg entfällt. Ergänzend wird das Blindenleitsystem erweitert und die Station erhält eine moderne Beleuchtung. 

Andreas Otto (Foto: FDP Reinickendorf)

Der Zugverkehr bleibt weitgehend ungestört. Behinderungen sowie auch Lärm und Staub sind aber nicht vollständig zu vermeiden. Die Deutsche Bahn informiert bei Bedarf mit örtlichen Aushängen am Bahnhof und im Netz. 

Unsere Redaktion sprach über dieses Vorhaben am S-Bahnhof Alt-Reinickendorf mit Andreas Otto. Er ist Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Reinickendorf Mitte-Süd.

Der FDP-Kommunalpolitiker Andreas Otto erklärte: „Es wird Zeit, dass dieser Bahnhof einen zweiten Ausgang erhält, um auch den arbeitenden Menschen im Industriegebiet Flottenstraße die Wege zu verkürzen. Praktisch dabei ist, dass zusätzlich endlich ein Notausgang geschaffen wird. Schön wäre es, wenn die Bahn im Zuge der Arbeiten auch noch Photovoltaik berücksichtigt, um das Dach sinnvoll zu nutzen und wenn der Vorplatz endlich wiederhergerichtet wird, denn auch der ist in keinem schönen Zustand“. 

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals bei Herrn Andreas Otto für das Gespräch. (Text: Volker Neef/Fotos: FDP-Reinickendorf, Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.