Das ultimative Eis-Festival in Berlin
5. Mai 2022
Feierlichkeiten in Heinersdorf 
6. Mai 2022
alle anzeigen

Liberale Senioren- Nachgefragt bei Klaus Schuster

Klaus Schuster (Foto: Volker Neef)

Liberale Senioren- Nachgefragt bei Klaus Schuster

Klaus Schuster, Jahrgang 1943, wuchs in der Kleinstadt Wriezen im Oderbruch auf.

In seinem „ersten Leben“ war er Fachlehrer für Deutsch und Geografie. Als Liberaler in der DDR und als Lehrer war er ständig dem absoluten Führungsanspruch der DDR-Oberen in der Volksbildung ausgesetzt.
So wechselte er 1979 in die hauptamtliche Tätigkeit der Partei LDP und war zur Wende Sektorenleiter beim Zentralvorstand der LDPD in Berlin. Seit 1966 gehört er der LDPD/FDP an. Von 2005 bis 2017 war er Mitglied des Landesvorstands im Bundesland Brandenburg bei den dortigen Liberalen.

(Foto: Volker Neef) Ingo Bodtke, MdB auf dem Bundesparteitag im April 2022 zusammen mit Klaus Schuster (re.)

Zu Hause ist er mittlerweile in Berlin-Frohnau. Bei den liberalen Senioren ist er ehrenamtlich tätig als Beisitzer im erweiterten Landesvorstand. Wir sprachen mit ihm.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Liberale Senioren, das klingt nach Skat-Nachmittagen, Kaffeekränzchen und Wandertagen für Senioren mit Parteibuch der FDP.

(Foto: Frank Pfuhl)

Klaus Schuster: „Bei den Liberalen Senioren ist man nicht nur einfach so – das politische Engagement folgt dem Grundsatz „Aktiv in jedem Alter“. Die Liberalen Senioren leben vom Engagement ihrer Mitglieder“.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Man muss also weder Senior noch FDP-Mitglied sein, um mal bei Ihnen vorbeizuschauen?

Klaus Schuster: „So ist es – die Liberalen Senioren sind eine Vorfeldorganisation der FDP, sind aber von ihr strukturell unabhängig, wenngleich die große Mehrzahl auch Mitglied der FDP ist.
Wer sich dazu bekennt, kann unabhängig vom Alter Mitglied werden.

Der Landesverband hat eine eigene Programmatik. Mit ihren politischen Positionen nehmen sie auch Einfluss auf die politischen Zielsetzungen des Landesverbandes der FDP und arbeiten aktiv in den Landesfachausschüssen des Landesverbandes der FDP mit.

Ich selbst arbeite seit über 20 Jahren im Landesfachausschuss Bildung mit“.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Wenn einer unserer werten Leser Sie einmal, natürlich völlig unverbindlich, aufsuchen bzw. kontaktieren möchte: Wie macht man das?

Klaus Schuster: Wer zu mit Kontakt aufnehmen will, findet mich in den sozialen Medien. Via schusterklaus70(at)yahoo.dekann man mich gerne kontaktieren“.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Vielen Dank für das Gespräch.

(Text: Volker Neef/Fotos: Frank Pfuhl; Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.