Charlottenburg: Saisonstart für Olympia-Glockenturm
24. Juni 2021
Clafoutis aux myrtilles
24. Juni 2021
alle anzeigen

Italian My food – die etwas andere Kochbox

Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Italian My food – die etwas andere Kochbox

Nicht nur in diesen kritischen Zeiten steht der Genuss im Vordergrund! Zu Hause à deux oder im ausgesuchten Freundeskreis essen, die authentischen Aromen aus dem Piemont gustieren – eine Food-Box für Kochmuffels macht’s möglich!

Noch nie war es wirklich so einfach die Spezialitäten der Langhe zu Hause zu genießen! ItalianMyFood liefert nicht nur Lebensmittel, sondern transportiert die authentischen Aromen aus dem Piemont, ein einzigartiges Gebiet im Norden Italiens, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, an den heimischen Tisch. In ihren Gerichten schmeckt man die Geschichte des Landes mit all den Werten der Traditionen von Langhe und Roero. Die Hügel von Langhe und Roero werden durch den Fluss Tanaro geteilt, wobei die Langhe rechts und Roero links vom Ufer liegen. Wir befinden uns also im Nordwesten Italiens, im südlichen Piemont, nicht weit von Turin entfernt und genau zwischen den Regionen von Cuneo und Asti. 

Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Die Vorspeisen, Soßen und Desserts werden in Gläsern oder eingeschweißt konserviert und mit Coolpacks versehen verpackt. Nach Erhalt der Produkte, kann man diese im Kühlschrank bei 0°C bis 4°C noch einige Tage aufbewahren. Der Versand wird via E-Mail angekündigt, die Lieferung klappt erfreulich gut. In diesem Fall geht es um die Lieblingsgerichte des Küchenchefs für €37 pro Person und Menü aber auch diverse andere Menüs lassen sich nach eigenen Wünschen zusammenstellen. Der Inhalt:

Piemontesisches Kaninchen (Tonno di coniglio), dessen Zubereitungsmethode der von Thunfisch in Öl sehr ähnlich ist. Der Legende nach entstand diese Zubereitungsform um die Fastenzeit zu umgehen, die den Verzicht auf Fleisch erforderte, indem sie versuchten das Fleisch als Thunfisch durchgehen zu lassen, welches in Wirklichkeit Kaninchen war. Serviert mit etwas krossem Weißbrot ergibt dies Spezialität ein treffliches Entrée.

Ravioli al Plin mit Braten und Fleisch-Ragout (Ravioli al Plin agli arrosti con ragù di macello). Die kleinen „Schatullen“ sind schnell in Salzwasser gekocht und die Soße erwärmt. Etwas geriebener Parmigiano Reggiano rundet den Genuss ab.

Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Perlhuhnbrust mit Gewürzesauce und Peperonata (Petto di Faraona con salsa di spezie e peperonata) Das Perlhuhn ist einer der Protagonisten der piemontesischen Küche. Kurz in der Pfanne angebraten können die vorgegarten Tranchen alsbald in Begleitung des kurz erhitzten Carmagnola-Paprika Gemüses auf dem heimischen Essgeschirr serviert werden.

Gianduia-Kuchen und Haselnuss-Sauce (Torta al Gianduia con salsa di nocciole) Die Idee Kakaobohnen durch Tonda Gentile delle Langhe-Haselnüsse zu ersetzen entstand aus der schwierigen Verfügbarkeit von Kakao in früheren Zeiten. Der äußerst saftige Kuchen kommt mit einer Salsa di nocciole daher – äußerst köstlich!

Dazu empfiehlt der Küchenchef Stefano Paganini einen Barbera d’Alba D.O.C. Traifilari 2019 für €13.

Die Details der Rezepte, deren Inhaltsstoffe sowie die Zubereitungsanleitungen sind auf den beigefügten Karten veranschaulicht. Es sind wirklich nur wenige Handgriffe erforderlich – das schafft auch der nicht routinierte Laienkoch. Ein Besuch auf der Webseite lohnt sich: italianmyfood.com

Text/Foto : Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

#italienischeküche #foodbox #stimmederhauptstadt #sdhb

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.