Menschen mit Spuren und ihre Wege durch die Krise. Folge 9: Dennis Wrba
28. Januar 2022
Menschen mit Spuren und ihre Wege durch die Krise. Folge 10: Jörg Schneider 
30. Januar 2022
alle anzeigen

Gerade lese ich- Antonín Brousek, MdA berichtet

Antonin Brousek (Foto: Frank Pfuhl)

In Zeiten von Corona greift man wieder – oder verstärkt – zum Buch. Unsere Redaktion hat sich einmal umgehört, was unsere Gesprächspartner aktuell lesen.

Antonin Brousek kam 1962 in Prag zur Welt. Seit 1968 lebt er in Berlin.

Foto: („Österreichischer Jagd- und Fischereiverlag“)

Im November 2021 wurde er für die AfD-Fraktion neues Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus. Der Parlamentarier ist Richter von Beruf. Das Richteramt ruht momentan aufgrund der parlamentarischen Tätigkeit.Antonin Brousek teilte mit: „Momentan lese ich ein Buch meines jagdlichen Lieblingsautors, des alten Berufsjägers und tollen Fachjournalisten Bruno Hespeler.

Der Titel lautet: „Hege-Eine durchaus kritische Betrachtung“. Der Autor beleuchtet darin kritisch die historischen Traditionen der Jagd und versucht altes Waidwerk und moderne Nachhaltigkeit miteinander zu vereinen. Das gelingt ihm hervorragend und ist nicht nur für mich als alten Böhmerwaldjäger, sondern auch für naturkundlich interessierte Laien eine wirklich faszinierende Lektüre“. Hier alle Angaben zu dem Buch, dass der Abgeordnete Antonin Brousek gerade liest: „Hege-Eine durchaus kritische Betrachtung“ vom Autor Bruno Hespeler. Es ist im „Österreichischen Jagd- und Fischereiverlag“ zu Wien 2019 erschienen und umfasst 304 Seiten. Im deutschen Buchhandel kostet es 39 €.

(Text: Volker Neef/Fotos: Frank Pfuhl; „Österreichischer Jagd- und Fischereiverlag“)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.