Flieg, Holländer, Flieg! Welturaufführung der neuen Wagner-Adaption von Uwe Hoppe im Hoftheater des Steingraeber Palais
20. Juli 2021
„Der Fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Neuproduktion der Bayreuther Festspiele 2021
20. Juli 2021
alle anzeigen

Endlich wieder Fußball in Berlin

Stadion auf dem Wurfplatz, Olympiapark

Endlich wieder Fußball in Berlin

Nach der Europameisterschaft kommt der Fußball endlich wieder in die Stadien, zu uns „nach Hause“, auch wieder mit Zuschauern – wenn auch „ausgedünnt“. Ist aber das Interesse am gemeinsamen Fußballbesuch mit Familie und Freunden schon wieder wie vor 2 Jahren?

Am kommenden Wochenende beginnt der Spielbetrieb ab 2. Liga – die Bundesliga aber erst am 13.08. mit dem Eröffnungsspiel in Mönchengladbach gegen die Bayern. Dann spielt Union am 14.08. in der Alten Försterei gegen Leverkusen und Hertha fährt nach Köln (am 15.08.).

Für die Berliner könnte da auch der neue 3.Liga-Aufsteiger FC Victoria 1889 Berlin interessant werden, das Spiel steigt am 25.07. in der neuen Spielstätte  – im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.

Stadion auf dem Wurfplatz, Olympiapark (genannt Amateurstadion!)

Mehr Fußball gibt es in Berlin aber in der  4. Liga, da spielen in dieser Saison sieben Berliner Teams um den Aufstieg in die 3. Liga mit (in alphabetischer Reihenfolge – ist keine Vorhersage!):

  • Berliner Athletik Klub 07- Poststadion an der Lehrter Straße
  • BFC Dynamo – Sportforum am Weißenseer Weg 
  • Hertha BSC – U23 Stadion auf dem Wurfplatz, Olympiapark
  • SV Lichtenberg 47 -Poststadion an der Lehrter Straße
  • SV Tasmania Berlin – Mommsenstadion, Waldschulallee
  • Tennis Borussia Berlin – Mommsenstadion, Waldschulallee
  • VSG Altglienicke – Stadion auf dem Wurfplatz, Olympiapark

Zu den Aufstiegskandidaten gehören lt. Experten neben dem BFC Dynamo und VSG Altglienicke  besonders der  Chemnitzer FC,  FC Carl Zeiss Jena und  Energie Cottbus.

Als interessante Zugänge in dieser Saison werden beim BFC Dynamo Christian Beck (vom FC Magdeburg) genannt, dazu „Pele“ Wollitz, der zum 3. Mal als Trainer bei Energie Cottbus einsteigt und bei Hertha BSC U23 ist Ante Covic als Trainer zurück.

Da die Zuschauerzahl in den einzelnen Spielstätten noch nicht festliegt und sich ja auch noch täglich ändern kann, zeigt ostsport.tv  alle Spiele, davon 150-200 live im stream, aber auch 50 Spiele über mdr und rbb.

Am 23.07. wird die 4. Liga in Chemnitz mit dem Spiel gegen Tennis Borussia eröffnet, am Freitag spielt auch noch Hertha in Halberstadt und Tasmania gegen Babelsberg.

Weiter geht es am 24.07. mit BAK gegen Jena, Altglienicke gegen Rathenow, BFC bei  Lok Leipzig und Lichtenberg in Meuselwitz.

Dann  geht es gleich mit einer „englischen Woche“ mit Berliner Heimspielen weiter:

Am Dienstag (27.07.) Tennis Borussia gegen Fürstenwalde und am Mittwoch (28.07.) BFC gegen Cottbus, Hertha gegen Meuselwitz und Lichtenberg gegen Tasmania, als erstes Derby.

Eine insgesamt sehr interessante Konstellation, da sich ja die Mannschaften nach der langen Spielpause erst wieder finden müssen und ja auch zum Teil neue Heimspielstätten haben.

Egal für welche Farbe das Herz schlägt oder demnächst zusätzlich schlagen wird – es wird spannend, bleiben Sie am Ball!

Text/Fotos: Stimme der Hauptstadt von Gaby Bär

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.