Endlich wieder Fußball in Berlin
20. Juli 2021
Widerstandskämpfer gewürdigt
20. Juli 2021
alle anzeigen

„Der Fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Neuproduktion der Bayreuther Festspiele 2021

Das Festspielhaus in Bayreuth macht sich wieder schick für Promis, Politiker und Opernfans.

„Der Fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Neuproduktion der Bayreuther Festspiele 2021 

Am Sonntag, 25. Juli beginnen wieder die Bayreuther Festspiele. Die Leitung der Festspiele um Prof. Katharina Wagner freut sich, dass die Opern nach der letztjährigen Pause wieder auf dem Grünen Hügel gespielt werden können. Wenn auch mit einem Sicherheitsabstand zwischen den Besuchern.


Die Richard Wagner Festspiele beginnen traditionell mit einer Neuinszenierung. 2021 ist es die romantische Oper „Der Fliegende Holländer“. Für Regie und Bühne ist Dmitri Tcherniakov, ein international sehr beschäftigter Regisseur, verantwortlich. Kaum schreiben wir das Jahr 2021 darf jetzt erstmals in der Geschichte der Festspiele auch eine Frau den Dirigentenstab im Orchester führen: Oksana Lyniv.

Ihr Hügel-Debüt gibt die seit ihrer Salzburger „Salome“ weltweit anerkannte Sopranistin Asmik Grigorian in der Rolle der Senta. 


Für alle, die zufällig nicht persönlich bei der Premiere dabei sein können, präsentiert 3sat die Eröffnungspremiere der Bayreuther Festspiele am 31.07.2021 ab 20:15 Uhr auf 3sat. (Wir werden davon berichten. Leider hat es dieses Jahr mit den Premierenkarten nicht geklappt.)

Text und Foto: Joachim Skambraks, Stimme der Hauptstadt Redaktion München

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.