Bazaar Berlin eine Empfehlung
5. November 2021
veggie world – gut besucht in der STATION
7. November 2021
alle anzeigen

Die Republik Panama feierte 

Der Herr Botschafter in seinem Dienstzimmer Foto: Volker Neef

Die Republik Panama feierte 

Am 3. November 1903 wurde Panama, das Land in Mittelamerika, unabhängig. 

Der Botschafter der Republik Panama
S.E. Enrique Alberto Thayer Hausz Foto: Volker Neef

Nicht nur die knapp 4,2 Millionen Einwohner Panamas feierten am 3. November 2021 diesen Freudentag in Erinnerung an das Jahr 1903! Seit 118 Jahren ist man unabhängig. Auch in Deutschland gedachten die hier lebenden Staatsbürger aus Panama dieses so wichtigen Tages. Aus diesem Anlass lud der Botschafter der Republik Panama, S.E. Herr Enrique Alberto Thayer Hausz, zum Nationalfeiertag in ein Hotel in Berlin-Tiergarten ein. Vor den zahlreichen geladenen Gästen sagte der Botschafter u. a.: „In Panama sind über 54 Prozent der Bürger bereits vollständig gegen Corona geimpft.

Glücklicherweise verzeichnet man aktuell ein sehr geringes Infektionsgeschehen“. Panama geht seinen eingeschlagenen Weg weiter, die zukünftigen Aufgaben erfolgreich zu gestalten, teilte der Botschafter mit. „Eine dritte Metroline wird in Angriff genommen.

I. E. Lydia María Peralta Cordero Botschafterin von Costa Rica und der Gastgeber, S. E. der Botschafter der Republik Panama S.E. Enrique Alberto Thayer Hausz. Foto: Volker Neef

Diese Metroline wird unter den Panamakanal hindurchführen“. Im Umweltschutz ist Panama ein Vorreiter in der gesamten Region. Das Land weist eine Fläche von ca. 75.600 Quadratkilometern aus. „Man hat jetzt eine Seefläche, die auf 67.000 Quadratkilometern Fläche herankommt, also fast so groß wie das Festland ist, zum Naturschutzgebiet erklärt“. Dazu zählen beispielsweise Maßnahmen zur Aufrechterhaltung zahlreicher Flussufer.

Diese Gebiete sind Rückzugsorte von zahlreichen Tierarten, darunter auch jenen, die vom Aussterben bedroht sind. „In Sachen Klimaschutz trägt Panama seinen Teil dazu bei, mit der Weltgemeinschaft sehr eng zusammenzuarbeiten, um die angedachten Klimaziele zu erreichen“. Künstler aus Panama beehrten das Publikum mit einem Kulturprogramm. Dazu zählten neben musikalischen Einlagen auch Tänze aus Mittelamerika. Wer zu den geladenen Gästen gehörte, hatte das große Glück, Gastfreundschaft, Kultur und Kulinarik aus Panama erleben zu dürfen. Zahlreiche männliche Besucher aus Nah und Fern ließen es sich nicht nehmen, mit dem berühmten Panamahut nach Berlin-Tiergarten zu kommen.Über die Geschichte des Panamahuts, das darf an dieser Stelle schon einmal angekündigt werden, wird uns demnächst Herr Botschafter Enrique Alberto Thayer Hausz in einem Pressegespräch ausführlich informieren.

(Text/Foto: Stimme der Hauptstadt /Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DanishEnglishFinnishGermanItalianRussianSpanishSwedish