In der Kürze liegt die Würze
28. Februar 2021
Man möchte Anders heißen
1. März 2021
alle anzeigen

Berliner Buletten mit Kohlrübe in unterschiedlichen Variationen

Foto:/Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Das Rezept des Monats März 2021

Berliner Buletten mit Kohlrübe in unterschiedlichen Variationen

Nicht nur Künstler kommen in den Genuss ihres eigenen Comebacks. Das Comeback der Steckrübe in unseren Küchen ist nicht zu übersehen. Die Kohlrübe oder Steckrübe (Brassica napus) war in den zwei Weltkriegen in Mitteleuropa ein wichtiges Nahrungsmittel. Mit dieser Vita und den Erinnerungen an SCHLECHTE Zeiten verschwand sie zunächst von unseren Speisezetteln – zu Unrecht! 

Sie enthält unter anderem zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium sowie Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C (was allerdings beim Kochen zerfällt). Die gelbliche Farbe des Fruchtfleisches begründet sich durch das enthaltene Beta-Carotin. Ihr hoher Wassergehalt macht die Steckrübe trotz des unvermutet hohen Zuckeranteil kalorienarm und … sie ist glutenfrei. Hier kommt sie als Kohlrübenpüree, gekocht als Kohlrübenwürfeln und gebratenen als Würfelchen und Sticks daher. Die Hauptkomponente, die Berliner Buletten, erhalten hiermit per definitionem selbsterklärend eine Nebenrolle! Einen Auftritt als Rösti, im Curry, in der Suppe oder als Ofengemüse hat die Kohlrübe allemal auf der Bühne unserer Küchen verdient. Na dann: Ran an den Herd!

Foto:/Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Das Rezept

Berliner Buletten mit Kohlrübe 

Zutaten

Buletten

500 g Hackfleisch, gemischt

1 Stck Zwiebel, fein gewürfelt

1 Stck Berliner Schrippe, altbacken

1 Stck Ei

2 El Senf

3 St Thymian

Pfeffer, schwarz

Salz

100 g Semmelbrösel zum Panieren

75 g Butterschmalz zum Braten

Sauce

150 ml Fleischbrühe

1/2 Tl Tomatenmark

4 cl Rotwein

1/2 Tl Speisestärke

Salz

Pfeffer

Zucker

Kohlrübe

1 Stck Kohlrübe

2 Stck Kartoffeln

etwas Zitronensaft

75 g Butter

50 ml Sahne

Salz

Pfeffer, weiß

Muskat, gerieben

Pimentpulver

2 El Butterschmalz

Zubereitung

Buletten

Berliner Schrippe würfeln und in Wasser einweichen, anschließend gut ausdrücken. Zwiebeln fein würfeln und in etwas Butterschmalz glasig anbraten. Hackfleisch mit Ei, Brötchen, Zwiebeln, Senf, Thymianblättchen und den Gewürzen verkneten. Buletten ausformen und in Semmelbröseln wenden. In Butterschmalz langsam braten, warm stellen.

Sauce

Im Buletten-Bratfett Tomatenmark anrösten. Mit Rotwein ablöschen. Mit Fleischbrühe auffüllen. Mit in Wasser aufgelöster Speisestärke binden. Gut durchkochen und anschließend durch ein feines Sieb abpassieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Kohlrübe

Kohlrübe schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 3 Scheiben aus der Mitte bei Seite legen. Restliche Kohlrübe und die Kartoffeln würfeln und in Salzwasser mit etwas Zitronensaft weichkochen. Wenn sie gar sind das Wasser abgießen, einige Kohlrübenwürfel für die Deko zurückbehalten, und 2 x durch eine Kartoffelpresse drücken. Butter und Sahne hinzufügen. Mit den Gewürzen fein abschmecken.

Aus den restlichen Scheiben feine Würfel und Sticks schneiden und in Butterschmalz kross ausbraten. Anschließend salzen.

Anrichten

Kohlrübenpüree mittig auf den Teller setzen. Buletten dazusetzen und die Sauce angießen. Gekochten Kohlrübenwürfeln und gebratenen Kohlrübenwürfelchen und Kohlrübensticks dazu häufeln. Die Teller mit kleiner Wildsalatgarnitur ausgarnieren.

Lasst’s euch schmecken!

Mein Tipp: Bulettenmasse verdoppeln! Bulettchen gehen warm oder später kalt weg wie warme Semmeln.

Lasst’s euch schmecken!

Text:/Foto:/Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

#steckrübe #rezept #Stimme-Der-Hauptstadt

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.