Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Demirbüken-Wegner: Persönlicher Kontakt zu Jubilaren von großer Bedeutung 
18. April 2022
Filmfestival achtung berlin eröffnet
21. April 2022
alle anzeigen

Autor Josef Neuburg Haas „Kurz und Bündig“- Buchvorstellung

(FOTO: Frieling Verlag)

Autor Josef Neuburg Haas „Kurz und Bündig“- Buchvorstellung

Vom Autor Josef Neuburg Haas stammt das 268 Seiten umfassende Taschenbuch „Kurz und bündig“.

Das Werk ist letztes Jahr im Frieling Verlag zu Berlin erschienen. Gleich im Vorwort auf S. 7 teilt uns der Schriftsteller mit: „Dem Leser wird in den Erzählungen augenzwinkernd mitgeteilt, was alles so im Leben geschehen kann. Vielleicht ist es ja auch nur so, dass der Leser sich in der einen oder anderen Figur einer Kurzgeschichte wiederfindet“. 

Das wird garantiert der Fall sein! Nur, da stellt sich ja die wichtige Frage: Lacht man selbst über einen Bekannten, dessen gehörten Witz oder ob seines Tuns? Oder sind es die so lieben Freunde, Nachbarn, Kollegen und Verwandten, die über einen lachen? Mal lacht man, mal wird man ausgelacht. Erinnert sei an das schöne Sprichwort: „Wer zuletzt lacht, lacht am besten“. 

Josef Neuburg Haas bietet seinen Lesern 44 Kurzgeschichten an. Ehrlicherweise teilt er auch im Vorwort mit: „Die nachfolgenden Kurzgeschichten sind aus dem Leben gegriffen. Sie wurden zum Teil selbst erlebt oder aus Erinnerungen Dritter aufgenommen und hier in Kurzform wiedergegeben“. 

Mit einer gehörigen Prise Humor und einem Augenzwinkern beschreibt Josef Neuburg Haas seine 44 Kurzgeschichten. Sie sind Begebenheiten und Beobachtungen aus dem Leben. Hierbei begegnen wir Cholerikern, Dackeln und Möpsen, hören von Missverständnissen unter Schrebergärtnern, lernen Kleinkriminelle kennen und erfahren, wie ein Hahn zu einem Streitobjekt wird. 

Alle Begebenheiten spielen sich von Nord nach Süd und Ost nach West ab. Somit ist das Werk von Josef Neuburg Haas auch ein humorvoller Reisebericht durch deutsche Lande. Viele Dialekte und eine große Portionen Lokalkolorit sind mit dabei. Ebenso werden zahlreiche regionale Bräuche und Feste erwähnt. So macht uns beispielsweise der Autor auf S. 38 bis 40 in „Der Dackel und der neue Backofen“ mit einem Dorf im Sauerland vertraut. 

Im Voigtland hingegen spielt sich die Geschichte „Der Brunnen“ ab. Herr und Frau Lehmann und ihre kleine Tochter haben hier die Hauptrollen inne. Davon erfährt der Leser auf den S. 41 bis 45. Der ehemalige Student der Geologie, Herr Leutfeld, trifft auf die Lehmanns. Leutfeld hat beispielsweise auf Lager, warum sich das Ehepaar Lehmann beim Wein nicht zurückhalten muss!

Weit gereist, aus beruflichen Gründen, ist in seinem Leben ein ehemaliger Botschaftssekretär. Er war für das Auswärtige Amt u. a. in Peking im Dienst. Der pensionierte Beamte mit der Besoldungsgruppe A 14 ist mit 97 Jahren verstorben und bei der Testamentseröffnung bei einem Notar werden Ländereien und Häuser in Baden vererbt und Porzellan in einer Wohnung. Ein Familienmitglied erhält die Ländereien, ein anders die Immobilien und ein weiteres das Porzellan „Made in China“. Wer hat am Ende das Nachsehen ob seines Erbanteils? Wer kann am Ende des Tages über die anderen Erben lachen, wem bleibt am Ende das Stück Torte im Halse stecken? 

Josef Neuburg Haas erinnert den Leser daran: Ein Leben ohne Humor ist kein gut geführtes Leben! 

Sara war neunzig Jahre alt, als Gott ihr und dem 100-jährigen Abraham mitgeteilt hatte, sie werden Eltern. Es ist überliefert, Sara hatte gelacht, sie hielt das für einen Witz. Gott war über das Lachen gar nicht verärgert! Das Kind von Sara und Abraham kam gesund zur Welt und erhielt den Namen Issak. Auf Deutsch übersetzt heißt das hebräische Wort Issak „Er lachte“.

Das Taschenbuch „Kurz und bündig“ von Josef Neuburg Haas ist im Frieling Verlag zu Berlin erschienen. Es kostet im deutschen Buchhandel 12,90 Euro. ISBN 978-3-8280-3657-4. Als E-Book kostet das Werk 9,99 Euro. ISBN 978-3-8280-3658-1. (Text: Volker Neef/Foto: Frieling Verlag)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.