Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen- Wie ich es sehe
17. Januar 2022
Menschen mit Spuren und ihre Wege durch die Krise. Folge 1: Karsten Pfeifer
18. Januar 2022
alle anzeigen

Schauspieler Stefan Kleinert und vergessene Katzen 

Günter Rüdiger und Stefan Kleinert(re.) (Foto: Volker Neef)

Schauspieler Stefan Kleinert und vergessene Katzen 

In Berlin kam der Schauspieler, Sprecher, Theaterpädagoge und Regisseur Stefan Kleinert zur Welt. Man kennt ihn aus seinen Spielzeiten am Schauspielhaus Köln, am Deutsch-Griechischen-Theater Köln sowie am Schauspielhaus Düsseldorf, Mainfranken Theater Würzburg und am Schlosspark Theater Berlin. Dort ist er freiberuflich als Theaterpädagoge tätig. 


Auch vom Hörfunk kennt man Stefan Kleinert bestens. Er war in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Kinderfunk, Sport, Kultur, Musik, Nachrichten bei Sendern wie Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk Köln, Radio Teddy, Berliner Rundfunk, MDR, 100,6 sowie beim RIAS Berlin im Einsatz. Hier war er bei beiden Wellen beschäftigt, RIAS1 und RIAS2, sowohl als Moderator und Redakteur. Beim privaten Nachfolgesender von RIAS 2, r.s.2, war Kleinert neben Moderation und Redaktion stellvertretender Musikchef. Bei Radio BHeins aus Potsdam moderiert der Künstler die Morgensendung. Wir sprachen mit ihm.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Wann sieht man Sie demnächst wieder auf einer Berliner Bühne?


Stefan Kleinert: „Da kann ich Ihnen schon einen Termin in dieser Woche mitteilen. Am Sonntag, dem 23. Januar, trete ich um 19 Uhr im Zimmertheater Steglitz in der Bornstraße auf. Das Stück trägt den Namen „Knolls Katzen“.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Bitte teilen Sie uns etwas über die „Knolls Katzen“ mit.

Stefan Kleinert: „Das mache ich gerne. Das Werk stammt aus der Feder des 1975 geborenen Jan Neumann. Er ist als Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur tätig. Das Publikum wird in diesem ca. 50- minütigen Kurzmonolog mit Herrn Wagner vertraut gemacht.  

Er sitzt im Theater. Doch kurz bevor es losgeht, stürzt ihn ein Anruf von Nachbar Knoll ins Organisationschaos: Die Knolls sind im Urlaub ausgeraubt worden. Inzwischen auf der Heimreise wollen sie nun ihren Ersatzschlüssel abholen – den Wagners ja haben, wegen der Katzen. Wieso Katzen? Wer hat sich gekümmert? Ehefrau Mechthild, Tochter Heike oder die schwerhörige Mutti? Das scheint seit vier Wochen nicht erfolgt zu sein, wie sich herausstellt. Wer kann die Kadaver beseitigen, bevor die Knolls beim Anblick der Katzen abkratzen? Herr Wagner will hierzu die Familie Knoll beschwatzen, doch alle Pläne scheinen zu platzen! Aber: es kommt noch viel schlimmer! Mehr möchte ich nicht verraten an dieser Stelle“.

Günter Rüdiger, der Intendant und Künstlerische Leiter des Zimmertheaters, ergänzte im Pressegespräch: „Zuerst einmal möchte ich betonen, dass wir uns freuen, den Kollegen Stefan Kleinert wieder einmal im Zimmertheater Steglitz begrüßen zu dürfen. Dazu mit diesem erfolgreichen Werk von Jan Neumann. Das Stück „Knolls Katzen“ kam 2010 am Schauspielhaus Bochum zur Uraufführung und ist wirklich ein sehr beeindruckendes Stück. Zumal besonders dann, wenn Stefan Kleinert es dem Publikum darbietet“.

(Stimme der Hauptstadt Text/Foto: Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.