Die 71. Berlinale -Jesus Egon Christus
19. März 2021
Konzert und Oper wieder mit Publikum: rbbKultur überträgt live
19. März 2021
alle anzeigen

Ronald Gläser, MdA: Wir haben eine gute Führung gewählt

Ronald Gläser AFD Foto Stimme-Der-Hauptstadt / Michael Königs

Ronald Gläser, MdA: Wir haben eine gute Führung gewählt

Aus Pankow stammt Ronald Gläser. Er ist Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und Stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion. Zudem hat er das Amt des Pressesprechers der AfD-Berlin inne. Wir sprachen mit dem Parlamentarier über den Landesparteitag, der letztes Wochenende stattgefunden hatte. 

Stimme-Der-Hauptstadt: Was können Sie uns über den Landesparteitag berichten?

Ronald Gläser, MdA: „Am Dienstag ist der neugewählte Landesvorstand der Berliner AfD erstmals zusammengekommen. Die ersten Aufgaben wurden verteilt. Die wichtigste von allen: Planung eines neuen Parteitages oder mehrerer, um Kandidaten für Bundestag und Abgeordnetenhaus aufzustellen. Die neugewählte Landesvorsitzende Kristin Brinker teilte den Mitgliedern hinterher mit: „Der Landesvorstand ist ab sofort handlungs- und arbeitsfähig. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit im Sinne unserer Alternative für Deutschland.“ 

Stimme-Der-Hauptstadt: Herr Gläser, haben Sie noch etwas mitzuteilen ?

Ronald Gläser, MdA: „Zuvor hatte der AfD-Landesparteitag am vergangenen Wochenende in Paaren am Glien einen neuen Vorstand gewählt. Vor solchen Entscheidungen herrscht in jeder Partei immer große Aufregung, geht es doch um Kampfkandidaturen und/oder Richtungswechsel. Die Medien versäumen es hinterher niemals, diese Phase wie folgt zu interpretieren: Die AfD ist jetzt noch weiter nach rechts gerutscht und damit unwählbar. Und sie ist heillos zerstritten. Also super-unwählbar. So auch diesmal. Aber das ist nur das übliche Blabla, dem niemand Bedeutung zuweisen muss. Wir haben eine gute Führung gewählt. Bankkauffrau, Soldat, Lehrer, Ost, West, konservativ, freiheitlich. Alles dabei. Diese Truppe wird guten Wahlkampf machen – und im September werden wir zeigen, dass die verfrühten Nachrufe unserer Mitbewerber und der Mainstreammedien nur Fakenews sind.“

Stimme-Der-Hauptstadt: Vielen Dank für das Gespräch.

Text: Stimme-Der-Hauptstadt : / Volker Neef / Foto: Stimme-Der-Hauptstadt Michael Königs

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

1 Comment

  1. Gerald Walk sagt:

    Das ist das Singen von Herrn Gläser im dunklen Keller! Eine Partei, die jede , aber auch jede einzelne Wahlentscheidung mit 50,01 % zu 49,99% durchgeführt ist praktisch gespalten! Da hilft auch kein Beschönigen in der Woche danach! In demokratischen Parteien beteiligen die Mehrheit immer die Minderheit angemessen! Das war hier nicht der Fall! Das Menetekel ist bekannt…REP, DVU, Schill, AfD