Helene Fischer und 130.000 Fans feiern nach Sturm Open Air in München 
20. August 2022
Tag der offenen Tür der Bundesregierung 
22. August 2022
alle anzeigen

Rio – Reiser – Platz eingeweiht 

(Foto Dr. E. Schaefers)

Rio – Reiser – Platz eingeweiht

Am 21.08.2022 wurde der Heinrichplatz in Berlin-Kreuzberg in Rio-Reiser-Platz umbenannt, nach dem verstorbenen Sänger von Ton Steine Scherben. Der Rio-Reiser-Platz ist ein zentraler Berliner Platz im, als SO36 bezeichneten Teil Kreuzbergs des Bezirks Kreuzberg-Friedrichshain

Es gab Live-Musik von Rio Reisers ehemaliger Band Ton Steine Scherben, Il Civetto und Bungalow Band, Band des Musicals „Mein Name ist Mensch“ des Schiller Theaters. Schauspielerin Laura Tonke trug Texte von Rio Reiser ( 1950 bis 1996) vor..  Rio Reiser, bürgerlich Ralph Christian Möbius, war ein Poet, Rebell, Rockstar, gehasst und geliebt, eine Kultfigur des linken Widerstands. Er war zudem auch ein leidenschaftlicher Songschreiber und gleichermaßen eine Ikone … ja ein Idol. Zu Lebzeiten stand er offen und selbstbewusst zu seiner Homosexualität. Ton-Steine-Scherben waren die erste deutsche Rockband, die mit deutschen Texten offen Systemkritik betrieb. Damit lieferte die Rockband den musikalischen Background zu den Studentenrevolten der späten 1960er und der linken Anarchoszene bis in die frühen 1980er.Sein über die Grenzen Deutschlands,  bekannter Song, war betitelt mit „König von Deutschland“. 

Text/Foto Dr. E. Schaefers

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.