Deutscher Radiopreis 2021 in Hamburg verliehen
5. September 2021
Das „Kleine Theater“ in Friedenau ganz groß
5. September 2021
alle anzeigen

Marcus Held, MdB: Deutsch-mongolische Beziehungen fördern

Marcus Held, MdB und S.E. Herr Dr. Damba Ganbat Foto: Büro Marcus Held, MdB

Marcus Held, MdB: Deutsch-mongolische Beziehungen fördern

Marcus Held (SPD) gehört seit 2013 dem Deutschen Bundestag an. Von 2013 bis 2018 bekleidete er das Amt des Stadtbürgermeisters von Oppenheim. Anlässlich der Eröffnung des Informations- und Handelsförderungszentrums der Mongolei in der Europäischen Union folgte er der Einladung des Botschafters der Mongolei in Deutschland, S.E. Herrn Dr. Damba Ganbat, zu einem Empfang in die mongolische Botschaft am Hausvogteiplatz in Berlin-Mitte. Darüber sprachen wir mit dem Volksvertreter im Deutschen Bundestag.

Marus Held, MdB teilte mit: „Dieses kultur- und traditionsreiche Land wird, bedingt durch seine geografische Lage zwischen den beiden Weltmächten China und Russland, oftmals vergessen. Dabei sollte gerade Deutschland ein Interesse an einer Intensivierung der strategischen Zusammenarbeit mit der Mongolei haben. Als gefestigte parlamentarische Demokratie, die zudem von einem für Europa höchst interessanten Ressourcenreichtum ausgestattet ist, sollten wir die bestehende Rohstoffpartnerschaft mit Leben erfüllen und die bilateralen Unternehmenskontakte substantiell fördern. Auf die Gelegenheit, dieses faszinierende Land in der Zukunft zu besuchen, freue ich mich bereits sehr. Für zahlreiche Sektoren der deutschen Wirtschaft gibt es hier sehr vielversprechende potentiale, die wir nutzen sollten, bevor es andere tun“. (Text: Stimme der Hauptstadt Frank Pfuhl/Foto: Büro Marcus Held, MdB)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DanishEnglishFinnishGermanItalianRussianSpanishSwedish