Gerade lese ich- Yakup Kilic berichtet
29. März 2022
 Die DIGIMESSE 2022 – Menschen zusammen bringen
30. März 2022
alle anzeigen

Helmut Uwer: Kleinkunst ist große Kunst

Helmut Uwer (Foto: Volker Neef)

Helmut Uwer: Kleinkunst ist große Kunst

Als Journalist ist Helmut Uwer tätig. Helmut Uwer erblickte 1953 im Saarland das Licht der Welt. Erfolgreich studierte er Anglistik und Germanistik in Trier sowie Oxford. Im brandenburgischen Blankenfelde ist er seit langem zu Hause. Als Journalisten kennt man ihn u. a. für von ihm verfasste Artikel, die im „Luxemburger Wort“ und die in den „Salzburger Nachrichten“ zu lesen sind. Als Buchautor trat Helmut Uwer auch in Erscheinung. So stammt beispielsweise das Buch „Das Geheimnis der Dessous- Freche Geschichten“ von ihm. Damit hat man aber noch nicht alle Talente des Helmut Uwer erwähnt. Wir sprachen mit ihm.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Verraten Sie uns doch bitte, was man von Ihnen demnächst zu hören bekommt.

Helmut Uwer: „Das Wort „hören“ trifft genau zu. Von mir getextete Chansons sind am 3. April um 19 Uhr im Zimmertheater in Steglitz in der Bornstraße zu hören“.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Dazu teilen Sie uns bitte Näheres mit.

Helmut Uwer: „Ein Kleinkunst-Cocktail wird im Zimmertheater aufgeführt. An jedem ersten Sonntag im Monat bittet Günter Rüdiger, der Intendant des Zimmertheaters und zugleich der Künstlerischer Leiter des Hauses, mehrere Künstler und Künstlerinnen auf die Bühne. Natürlich treten nicht alle Kolleginnen und Kollegen gemeinsam auf. Jeder Kollege, jede Kollegin zeigen aus ihrem eigenen, meist Soloprogramm, einige Stücke nacheinander. Das Wort Kleinkunst hat nichts mit „klein“, also gering oder wenig zu tun! „Klein“ steht für den Begriff, man braucht keine große Bühne. Kleinkunst steht nämlich für ganz große Kunst!“

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Bisher wirkten Sie ja immer beim Kleinkunst-Cocktail als Buchautor mit und lasen aus ihren Werken Passagen vor. 

Helmut Uwer: „Ja, das stimmt natürlich. Da es beim Kleinkunst-Cocktail „humorvoll, vielseitig, einmalig“ zugeht, wollte ich diesmal als Chansonsänger mich dem Publikum präsentieren. Kabarett und Satire stehen natürlich auch auf dem Programm. Meine Kollegen am 3. April sind im Zimmertheater u. a. Markus Weiß, Konstantin Popov, Stefan Kleinert, Folkshelden, Tanja Arenberg, Marianne Schmidt“.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Vielen Dank für das Gespräch.(Alle Details zum Kleinkunst-Cocktail unter:www.zimmertheater-steglitz.de;Text/Foto: Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.