Das Venedig des Ostens
27. Mai 2021
Charlottenburg: Saisonstart für Olympia-Glockenturm
24. Juni 2021
alle anzeigen

Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick

Gregor Gysi und Harald Schmidt lassen das letzte halbe Jahr Revue passieren. Foto: TVNOW

Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick

Halbjahresbilanz

Halbzeit für 2021. Zeit für Gregor Gysi und Harald Schmidt, einen Blick auf die bewegenden ersten sechs Monate des Jahres zu werfen und sich die spannendsten Themen der letzten Monate vorzunehmen. Der Linken-Politiker und der Entertainer treffen sich dafür bereits zum siebten Mal in Berlin und ziehen in „Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick“ am 11. Juni um 19.10 Uhr in gewohnt pointierter Manier ein persönliches Fazit.  

Ein bewegtes Halbjahr 2021 geht zu Ende. Gregor Gysi und Harald Schmidt sprechen unter anderem über die Findung der Kanzlerkandidaten der einzelnen Parteien in den letzten Wochen und Monaten sowie darüber, wem sie das Kanzler-Sein im Bundestagswahljahr nun eigentlich zutrauen. In der Politik-Welt beschäftigte nicht nur die Kanzlerkandidaten-Frage, sondern auch bereits davor die Korruptionsaffäre der Union ganz Deutschland. Auch das Corona-Management und die Impf-Planung der Bundesregierung sind erneut Thema. Gysi und Schmidt besprechen zudem unter anderem das Interview des Jahres von Harry und Meghan im US-Fernsehen, den dort vorgebrachten Rassismus-Vorwurf gegenüber dem britischen Königshaus, die geplante Super-League europäischer Fußball-Spitzenclubs, die schnell wieder ad acta gelegt wurde und die Misere des Container-Schiffs „Ever Given“, dass tagelang den Suez-Kanal blockierte. Meinungsstark und humorvollkommentieren sie die angesagtesten Themen und liefern sich einen wilden Schlagabtausch.  
Der Rückblick der besonderen Art findet erneut im Club „Bricks“ am Gendarmenmarkt in Berlin statt. Wiederholt wird die Sendung am 13. Juni um 11.10 Uhr und um 22.10 Uhr sowie am 14. Juni um 17.10 Uhr. Außerdem steht die Sendung nach Ausstrahlung auf TVNOW zum Abruf bereit. (PM/Foto: TVNOW)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.