DEKRA Verkehrssicherheitsreport 2022 „Mobilität junger Menschen“ 
26. August 2022
Gamescom öffnete Pforten
27. August 2022
alle anzeigen

Gerald Walk: ROCK AM RING auf dem MARIE-SCHLEI-PLATZ

KingSizeNine (Foto:Walk)

Gerald Walk: ROCK AM RING auf dem MARIE-SCHLEI-PLATZ

Am Freitag, dem 26. August war es endlich wieder soweit: Nach 2 Jahren Zwangspause – bedingt durch Corona-wurde wieder aufgespielt im Bezirk Reinickendorf im Ortsteil Tegel. Der „ROCK AM RING in der Scholle“ fand statt. Traditionell findet am Freitag vor dem Umzug zum Schollenfest auf dem Marie-Schlei- Platz ein Rockkonzert für ALLE statt, das immer hunderte Anwohner und Freunde der Musik anlockt.

Gerald Walk (Foto: Volker Neef)

Wir sprachen darüber mit Gerald Walk. Er gehört der BVV Reinickendorf an und übt in der SPD-Fraktion das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden aus.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Was können Sie uns über „ROCK AM RING in der Scholle“ berichten?

Gerald Walk: „Sie haben sich ja von der Begeisterung des Publikums selbst ein Bild machen können. Man freut sich, dass nunmehr Feste dieser Art stattfinden. Bei diesem Fest mit Getränken, Pommes und Würstchen konnte auch dieses Jahr endlich wieder zugehört, mitgesungen und getanzt werden“.

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Welche kulturellen Aktivitäten fanden beim „ROCK AM RING in der Scholle“ statt?

Gerald Walk: „Angefangen hat dieses Mal die Reinickendorfer Band „KingSizeNine“ mit selbstkomponierter und getexteter Rockmusik. Die Gruppe gab alles und das Publikum war begeistert. Man kann es via Spotify unter „KingSizeNine“ auch hören. Mehr als eine Stunde heizte die Band den Besuchern ein und stimmte sie auf die Hauptband des Abends ein.

ROQUE4 (Foto: Walk)

Danach kamen die langjährigen „Platzhirsche“, die seit vielen Jahrzehnten den Event am Marie-Schlei-Platz bestimmen: ROQUE4, die „Hausband“ der Freien Scholle! Mit eigenen Liedern und Coverversionen wurde der Platz zum Beben gebracht. Die Band steht seit 50 Jahren mit Leidenschaft auf der Bühne“. 

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Bitte ziehen Sie für uns ein Fazit über den „ROCK AM RING in der Scholle“.

Gerald Walk: „Man erlebte einen fantastischen Abend mit einem tollen Open-Air-Event. Die herausragenden Bands „KingSizeNine“ und ROQUE4 stellten unter Beweis: Keiner braucht da die ÄRZTE, die TOTEN HOSERN oder WACKEN, wenn in der Freien Scholle der ROCK AM RING gefeiert wird! Auch in diesem Jahr sind wieder mehrere Hundert Besucher trotz des regnerischen Spätnachmittags gekommen und konnten dann ein Konzert ohne Regen genießen. Nachbarschaft, Zusammenhalt und Gemeinsinn leben in der Freien Scholle und Umgebung noch! Es zeigt sich spätestens jedes Jahr in der Zeit des Schollenfestes Ende August: Es ist schön, hier zu leben“!

STIMME-DER-HAUPTSTADT: Vielen Dank für das Gespräch.

Text: Volker Neef

Fotos: Walk, Volker Neef

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.