4. August 2021
Summer in the City an der Gedächtniskirche
7. August 2021
alle anzeigen

Der Jakobsweg in Berlin

Foto : von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Der Jakobsweg in Berlin

Jeder, egal ob Jung oder Alt kennt das: Ein kurzes Straucheln oder Stolpern und schon ist es passiert: Ein Sturz mit mehr oder weniger schmerzhaften Folgen. Bewegung an frischer Luft kann viel zu einem langen Leben in guter Gesundheit beitragen. Wandern gehört zu den allseits beliebten Freizeitaktivitäten, die die Ausdauer fördern und den Gleichgewichtssinn stärken. Pilgern ist en vogue. Es ist eine Tradition, die verschiedenste Religionen pflegen. Beim Wandern kann man nicht nur wunderbar abschalten, man kann sich auch auf sich selbst konzentrieren und über das Leben im Allgemeinen nachdenken – nicht ganz unwichtig in diesen Zeiten.

Der Jakobsweg mit dem Ziel Santiago de Compostela ist einer der bekanntesten und auch beliebtesten Pilgerwege weltweit. Zahlreiche Prominente begaben sich bereits auf den Jakobsweg. Darunter waren Papst Johannes Paul II., der Europa-Abgeordnete Otto von Habsburg, die Schriftsteller Cees Nooteboom und der Autor Paulo Coelho, die Schauspielerin Shirley MacLaine, Moderator Frank Elstner oder Jenna Bush, die Tochter des ehemaligen die US-Präsidenten George W. Bush. Der Entertainer Hape Kerkeling schrieb 2006 sein Buch (Ich bin dann mal weg), welches 2015 sogar verfilmt wurde, über seine Erlebnisse auf dem Pilgerweg. Teile des Camino de Santiago gibt es auch in Deutschland. Eine alte Pilgerroute führt sogar durch Berlin. Etwa 3000 Kilometer ist die nordspanische Stadt Santiago de Compostela von Berlins Innenstadt entfernt. Das 11 Kilometer lange Teilstück, das sich an der historischen Route, der Via Imperii, orientiert, führt unter anderem vorbei an den S-Bahnhöfen Südkreuz, Priesterweg und Attilastraße. Neuerdings weisen mit den Jakobsweg Symbolen, gelbes Muschelsymbol auf blauem Grund, farbenfroh gestaltete Stromkästen den Weg. Berlin begrüßt die Präsenz dieses europäischen Kulturweges in der Hauptstadt mithilfe der Stromnetz GmbH und ihren Stromverteilerkästen verbessern zu können. Kürzlich weihten Bezirksbürgermeisterin C. Richter-Kotowski, zusammen mit Dr. Chr. Frantzen, Präsident der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. und Frau K. Riesch, Leiterin Mittel- und Niederspannungsnetz der Stromnetz Berlin GmbH, neun weitere Jakobsweg-Stromkästen ein. Den hier abgebildeten findet man in der Grabertstraße 8D in 12169 Berlin-Steglitz.

Buen camino liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen!

Text/Foto : Stimme der Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DanishEnglishFinnishGermanItalianRussianSpanishSwedish