Ist der Reutter Otto heute noch flotto?
30. April 2021
Der O-Ton
1. Mai 2021
alle anzeigen

Crespelle vom Spargel

Foto / Stimme-Der-Hauptstadt Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Das Rezept des Monats (Mai 2021)

Crespelle vom Spargel 

Nur wenige Wochen gibt es frischen deutschen Spargel, sozusagen regional, saisonal und ökologisch korrekt. In Brandenburg hat die Spargelsaison 2021 in Beelitz bereits offiziell begonnen. Mit inzwischen 800 Hektar allein für die Sonderkultur Spargel hat sich das Familienunternehmen Buschmann & Winkelmann GmbH zum größten Anbaubetrieb in der Beelitzer Region entwickelt und ist mit zahlreichen Verkaufsständen in Brandenburg und Berlin vertreten.

Gedämpft oder gekocht, mit Sauce Hollandaise, mit Bozener Sauce oder mit Polnischer Butter ist das kalorienarme Gemüse äußerst beliebt. Lange bevor der Spargel als Lebensmittel Anklang fand, wurde er als Heilpflanze geschätzt. In China, Griechenland und Ägypten wurden unterschiedlichste wildwachsende Spargelarten bereits vor Tausenden von Jahren bei Husten, Blasenproblemen und Geschwüren mit mehr oder weniger guten Resultaten angewandt. Um auch gar keine Langeweile auf dem Teller aufkommen zu lassen gibt es eine Art italienische Variante: Crespelle vom Spargel. Crespelle sind dünne Pfannkuchen oder wie der Berliner sagt Eierkuchen, hier mit Spargel und Kochschinken befüllt und mit Béchamel Sauce und Parmesan überbacken. 

Das Rezept

Crespelle vom Spargel 

Zutaten

125 ml Milch

75 g Mehl

60 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

2 Eier

2 El Butterschmalz

1 Pr Salz

8 Sch Kochschinken

8 Stg Spargel, dick, gegart

1 El Mis de pain

2 El Parmesan, fein gerieben

Béchamelsauce 

15 g Weizenmehl

200 ml Milch

20 g Butter

geriebene Muskatnuss

Salz

Zubereitung

Aus Milch, Mehl, Mineralwasser und den Eiern einen dünnflüssigen Teig herstellen. 20 Minuten ausquellen lassen. In einer passenden Pfanne das Butterschmalz erhitzen und aus dem Teig 8 dünne Pfannkuchen backen. Bei der Auswahl der Pfanne bereits die Auflaufform im Auge haben. Die Pfannkuchen wenden und auf der anderen Seite nur noch kurz nachbacken und abkühlen lassen. Crespelle einzeln mit Kochschinken belegen und die Spargelstange auflegen und aufrollen. Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf erhitzen. Danach Weizenmehl unter ständigem Rühren darin sehr hell anschwitzen. Milch unter Rühren in die Mehlschwitze gießen und kräftig mit dem Schneebesen rühren. Alles aufkochen und ca. 5 Minuten weiter köcheln lassen. 

Foto / Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

Zum Schluss die Béchamelsauce mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Die Rollen in eine passende Auflaufform legen und die Béchamelsauce angießen. Die Semmelbrösel (Mis de pain) mit dem geriebenen Parmesan vermischen und das Ensemble damit bestreuen. Im Ofen bei 180° C auf oberer Schiene gratinieren.

Anrichten

Auf einen Teller den Saucenspiegel geben. Die Spargel-Crespelle schräg anschneiden und versetzt auflegen.

Lasst’s euch schmecken!

Text/Foto /Stimme-Der-Hauptstadt von Dr. E. Schaefers, aka Doc.Eva

#spargel #rezept #stimmederhauptstadt

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.