Marcus Held, MdB: Mauer wurde zum tragischen Sinnbild für den Ost-West-Konflikt
13. August 2021
Robbin Juhnke: Endlich erreicht Wahlkampf wichtigen Meilenstein
13. August 2021
alle anzeigen

CDU- Spitzenkandidat Kai Wegner auf Kiez-Tour in Alt-Rudow

Christina Schwarzer, CDU Neukölln, Direktkandidatin für den Deutschen Bundestag, Falko Liecke, CDU Neukölln stellvertretender Bezirksbürgermeister Berlin-Neukölln, ino Kringel, CDU Rudow, Datenschutzbeauftragter, Olaf Schenk, CDU Rudow, Direktkandidat für das Abgeordnetenhaus von Berlin, Kai Wegner, Spitzenkandidat der CDU Berlin für das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Clemens Schulz, Raven Schumann, Christa Oegel, Markus Oegel-alle CDU Rudow

CDU- Spitzenkandidat Kai Wegner auf Kiez-Tour in Alt-Rudow

Der CDU-Landesvorsitzende Kai Wegner ist Spitzenkandidat bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 26. September. 

Nicht nur Kai Wegner konnte zuhören und will anpacken für unser Berlin, sondern auch viele Bürger nutzten am 10. August 2021 rund um die Alte Dorfschule in Rudow die Gelegenheit, mit Kai Wegner, Christina Schwarzer, Falko Liecke, Olaf Schenk und dem Team CDU Berlin über viele Themen und Projekte zu diskutieren und einen gemeinsamen Nenner zu finden. Christina Schwarzer kandidiert in Neukölln für den Deutschen Bundestag. Sie gehörte bereits von 2013 bis 2017 dem Deutschen Bundestag an. Falko Liecke ist Stellvertretender Bezirksbürgermeister von Neukölln und CDU-Kreisvorsitzender. Olaf Schenk ist CDU-Bezirksverordneter in Neukölln und Kandidat für die Abgeordnetenwahl. 

Christina Schwarzer, CDU Neukölln, Direktkandidatin für den deutschen Bundestag und Kai Wegner, Landesvorsitzender der CDU Berlin und Spitzenkandidat der CDU Berlin für das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin im engagierten Dialog mit Rudower Bürgerinnen und Bürgern.

Bezeichnend für Kai Wegner ist das Ohr am Bürger, was auch dazu führte, dass das CDU Programm für den gemeinsamen Neustart, die wesentlichen Interessen der Bürger trifft und gemeinsam Veränderungen angepackt werden. Immer wieder Thema in Rudow ist die immer noch in Berlin diskutierte Verlängerung der U7 nach Berlin-Schönefeld und der Ausbau der Infrastruktur, sowie der Wohnungsbau und das wilde Entsorgen von jeglichem Müll.

Von außen betrachtet ein gelungenes Miteinander der Generationen, mit wichtigen Impulsen für beide Seiten, Neukölln ist gerüstet für Veränderungen und ist #bereitfürmehr.

Ein entspannter Rundgang durch Alt-Rudow und der Besuch von 2 Rudower Unternehmen mit persönlichen Gesprächen rundeten den Nachmittag ab.

(Stimme der Hauptstadt Text/Foto: Michael Königs)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.