Leipzig mit dem Rad
14. September 2022
Mittelamerika lud ein- Erlangung der Unabhängigkeit vor 201 Jahren 
15. September 2022
alle anzeigen

BVV Reinickendorf gedachte des verstorbenen Senators a. D. Vetter

(Foto:Volker Neef)

BVV Reinickendorf gedachte des verstorbenen Senators a. D. Vetter

Am 14. September tagte die BVV Reinickendorf im Ernst-Reuter-Saal.

Die Mitglieder der BVV gedachten vor Abarbeitung der aktuellen Tagungsordnung in einer Schweigeminute an einen Kollegen, der vor über einem halben Jahrhundert der BVV angehört hatte. Von 1966 bis 1971 gehörte Horst Vetter der BVV Reinickendorf an.

Horst Vetter (Foto: FDP-Berlin)

BVV-Vorsteherin Kerstin Köppen (CDU) sprach in ihrer Rede die Verdienste des am 27. August im Alter von 94 Jahren verstorbenen Horst Vetter an.  

Nachdem er 1961 in die FDP Berlin eingetreten war, begann seine politische Karriere 1965 im Bezirk Reinickendorf. Bis 1979 war er Vorsitzender des Bezirksverbands der FDP Reinickendorf. 1971 zog der Liberale ins Berliner Abgeordnetenhaus ein. Von März 1983 bis April 1986 war Horst Vetter Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz.

Kerstin Köppen betonte, man habe einen sehr verdienstvollen Reinickendorfer verloren, der sich mit ganzer Kraft und sehr viel Leidenschaft immer für seinem Bezirk engagiert hatte.

Text/Foto: Volker Neef;FDP-Berlin

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.