München: Sommer in der Stadt #7 – Odeonsplatz München 
13. Juli 2022
Stefan Seidler, MdB setzt sich für deutsche Minderheit in Polen ein
14. Juli 2022
alle anzeigen

Sven Hannawald und sein 6. Golfturnier

Sven Hannawald gewann alle 4 Springen der Vierschanzentournee - (Foto: Joachim Skambraks)

Sven Hannawald und sein 6. Golfturnier zugunsten der Sven Hannawald Stiftung

Der bisher letzte Deutsche mit einem Sieg auf der Vier-Schanzen-Tournee, lud ein und seine Freunde und Bekannten kamen zu seinem 6. Golfturnier.

Im eleganten Wittelsbacher Golfclub Rohrenfeld bei Neuburg an der Donau gingen über 100 Golfende an den Start. Das Motto von Sven Hannawald zu Beginn des Tages: „Hauptsache kein Schnee.“ Gut, der Himmel lächelte verschmitzt und schickte ab und zu einige Regentropfen auf die Erde. 

Ein Charity Golf Turnier erfüllt seinen wesentlichen Zweck, wenn für die gute Sache eine beträchtliche Summe an Geld zusammenkommt, um Menschen zu unterstützen, denen es nicht so gut geht. Das hat auch etwas von Team und Gemeinschaft. So wurde dieses Turnier in 4er-Teams im sogenannten Florida Scramble Modus ausgetragen. Es wird immer der am besten liegende Ball des Teams gespielt. Das hat besondere Auswirkungen: Jeder darf auf der Runde schlechte Schläge haben. Diese werden von in der Regel wenigstens einem guten Schlag eines Teammitglieds ausgeglichen. Jeder hat ein paar besonders gute Schläge auf der Runde und fühlt sich so auch besonders gut. Diese Art des Spiels führt natürlich zu herausragenden Ergebnissen in funktionierenden Teams. So geht dann auch fast jeder mit einem Lächeln vom Platz zur Abendveranstaltung, bei der weitere Spendengelder zusammen kommen sollen. 

Sven Hannawald: Ohne alle die Sponsoren geht es nicht (Foto: Joachim Skambraks) 

 Ein seltenes Highlight schreibt dieser Tag neben einem hervorragenden Spendenergebnis von 16.000,- Euro noch in seine Chronik: An drei Löchern wurde in Hole-in-One Preis ausgelobt. Das bedeutet: Wem es gelingt mit nur einem Schlag das Grün und das dazugehörige Loch zu treffen, bekommt einen wertvollen Preis. So feierte Korbinian Kofler mit einem Glas Champagner für Alle den Gewinn eines Goldbarren im Wert von 14.500,- Euro. 

Ein Goldbarren für einen goldenen Schlag: Glückwunsch (Foto: Joachim Skambraks) 

Als Sven Hannawald aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden musste, gründete er die Sven Hannawald Stiftung. Heute unterstützt die Stiftung Menschen, die eine ähnliche Geschichte wie er selber erleiden müssen und keine finanziellen Mittel für eine Privatklinik haben. Schon lange unterstützt er den Sprungnachwuchs seiner Heimatvereine, dem WSV 08 Johanngeorgenstadt und dem SC Hinterzarten. Über sein Engagement berichten wir getrennt. 

 Wer ebenfalls seinen Beitrag für die Zwecke der Stiftung leisten möchte, spendet gerne an: 

Sven Hannawald Stiftung e.V. 
Stadtsparkasse München 
DE50 7015 00001005 3450 

Text und Foto: Joachim Skambraks, Stimme der Hauptstadt Berlin – Redaktion München 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.