TDU lud ein 
12. April 2024
Jockey ohne Pferd
12. April 2024
alle anzeigen

Spargelhof Kremmen: Neue Saison-Neue Speisekarte

Malte Voigts vom Spargelhof Kremmen (Foto: Frank Pfuhl)

Spargelhof Kremmen: Neue Saison-Neue Speisekarte

Der Volksmund sagt ja bekanntermaßen: „Alles neu macht der Mai“.

Für Diplom-Agrarökonom Malte Voigts und den Spargelhof Kremmen trifft das nicht zu. Der April hat bereits für den Geschäftsführer des Spargelhofs Kremmen für neuen Schwung gesorgt. Das Motto in Kremmen lautet nämlich: „Die alte Speisekarte ist tot. Es lebe die neue Speisekarte!“

(Foto: Frank Pfuhl)

Natürlich hat weiterhin der köstliche und gesunde Spargel die Hauptrolle in Kremmen inne. Das fängt bei der schmackhaften Spargelcremesuppe an und setzt sich zum Hauptmenü fort. Das Hauptmenü, Spargel und Kartoffeln, kann mit Schweineschnitzel oder Hühnchen oder Lachsforelle, abgerundet werden.

(Foto: Frank Pfuhl)

Malte Voigts berichtete: „Drei von vier Spargelspeisen servieren wir auf Wunsch unserer Gäste mit Sauce Hollandaise. Bei der Lachsforelle tendieren unsere Gäste eher zur braunen Butter hin. Ich persönlich rate dazu: „Probieren Sie es aus!“ Oft werde ich gefragt, ob man unseren Spargel mit Schweineschnitzel oder Hühnchen oder Lachsforelle verzehren sollte. Meine Antwort ist auch hier: „Probieren Sie es aus!“ Das trifft auch für unsere neue Speisekarte zu. Unsere Stammgäste, dazu gehören beispielsweise auch Entertainer und Sänger Frank Zander sowie Boxlegende Ulli Wegner, lösen sich auch gelegentlich vom Spargel und bestellen ein anderes Gericht. Wir nennen uns zwar Spargelhof Kremmen, selbstverständlich kann man auch den Spargel außen vorlassen und bestellt ein anderes Gericht“.

(Foto: Frank Pfuhl)

Die neue Speisekarte ist vielseitig und bietet für jeden Geschmack das passende Gericht an. Als Dessert rät der Geschäftsführer zum Vanilleeis mit leckeren Erdbeeren. 

Für die Erwachsenen hat Malte Voigts zwei flüssige Köstlichkeiten im Programm. Da ist der hausgemachte Eiercognac zu nennen. Er wird nach einem uralten Hausrezept hergestellt und man gibt die Rezeptur innerhalb der Familie von Generation zu Generation weiter. Zur Familientradition gehört auch der Heidelbeerbrannt. In ihm findet der Gast weder Zucker noch Hefe vor. Ungetrübter, klarer Fruchtgeschmack ist bei diesem alkoholischen Getränk anzutreffen.

Die Herstellung sieht in Zahlen so aus: Aus 120 Litern Heidelbeersaft gewinnt der erfahrene Brenner am Ende des Herstellungsprozesses knapp 9 Liter Heidelbeerbrannt.

(Foto: Frank Pfuhl)

Selbstverständlich stehen Kaffeespezialitäten, andere alkoholische Getränke und alkoholfreie Getränke auch auf der Speise- und Getränkekarte. Wer kein Liebhaber des Speiseeises ist, greift zu einer der Torten aus dem Traumreich der Zuckerbäckerei.

Natürlich ist es dem Gast auch gestattet, er bestellt zum Dessert Eis und Kuchen oder Kuchen und dann Eis!

Eines ist gewiss im Spargelhof Kremmen: Es mundet vorzüglich!

Alle Details unter: https://spargelhof-kremmen.de

Text: Volker Neef

Foto: Frank Pfuhl

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin