„Der Spieler“-Hauptdarsteller steht fest
6. April 2021
Paul Fresdorf feiert
6. April 2021
alle anzeigen

Reiseziel Dubai auch in Corona-Zeit beliebt bei Touristen

Foto:Stimme-Der-Hauptstadt /von Svetlana Reinwarth

Reiseziel Dubai auch in Corona-Zeit beliebt bei Touristen

Manche Reise ist auch jetzt möglich. Die Hauptbedingung dabei ist die strenge Einhaltung aller Corona-Regeln. 

Mitte März hat unsere Redaktion sich auf den Weg gemacht und besuchte die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Wir waren in Dubai. Dubai liegt im westlichen Teil der Arabischen Halbinsel, am Persischen Golf; von Deutschland aus ungefähr 6 bis 7 Flugstunden entfernt. Dubai ist von allen großen Flughäfen gut erreichbar. Wir flogen von München nach Dubai hin und zurück mit „Emirates “ und waren mit dem Flug und dem Service sehr zufrieden. 

Wichtig sind allerdings die Sicherheitsmaßnahmen. Vor der Ab- und Rückreise braucht man unbedingt einen negativen PCR-Test, ohne ihn kann man den Flieger nicht besteigen. Während des ganzen Fluges ist der Mund-und Nasenschutz eine Pflicht sowie der sichere Abstand zwischen den Passagieren. Bei der Ankunft im Flughafen Dubai muss der Test wieder vorgezeigt werden und erst, wenn alles in Ordnung ist, ist man in den Arabischen Emiraten herzlich willkommen!

Allerdings besteht für Abu Dhabi ein Einreiseverbot für Touristen. Die anderen Emirate können besucht werden. In der Öffentlichkeit herrscht Maskenpflicht. In Dubai sind Besuche der Restaurants oder der Einkaufszentren gestattet. Natürlich muss man alle Auflagen beachten. Viele Hotels, vor allem Luxushotels, locken die Touristen mit Schnäppchen- Preisen an und sind sehr gut gebucht. Für viele Menschen, die von Stress und Strapazen der Pandemie müde und entkräftet sind, gibt es hier eine gute Möglichkeit sich zu erholen und wieder Kräfte zu sammeln. Unsere Redaktion verbrachte in Dubaieine entspannte und sehr schöne Woche und hat das Alltagsleben der hochmodernen pulsierenden Stadt kennengelernt. Besonders angesagt ist eine große Stadtrundfahrt durch Dubai. Viel Exotik bietet die   Wüstensafari oder die Tour zum Indischen Ozean. 

Foto: Svetlana Reinwarth

Es ist kaum zu glauben, aber noch vor 40 bis 50 Jahren war hier, wo jetzt Riesenwolkenkratzer stehen, noch eine Wüstenstadt mit Kamelen, Beduinen und Perlentauchern. Alles änderte sich in den 70-er Jahren, als hier erste Erdölvorräte gefunden worden waren. Seitdem fing die Stadt an, im schnellen Tempo zu wachsen und sich zu entwickeln. 

Heutzutage ist Dubai mit seinen mehr als 3 Millionen Einwohner die größte Stadt der Arabischen Emirate. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: schöne weiße Sandstrände, Malls mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, historische Stadtteile, die Dubai von der ganz anderer Seite präsentieren. Gärten, Parks, Aquarien und Museen. Es macht Spaß, Schritt für Schritt die Stadt zu erkunden. Sehr interessant ist die U-Bahn von Dubai, die ohne Fahrer fährt. Es gibt hier 2 Linien, die rote und die grüne. Die rote Linie verbindet den Flughafen von Dubai mit dem Stadtzentrum und allen Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Für Frauen mit Kindern und für Inhaber einer Goldenen Karte gibt es separate Wagen im Zug. 

Nicht zufällig nennt man DUBAI die Stadt der Superlative. Hier gibt es das größte Gebäude der Welt, Burj Khalifa, das am 4. Januar 2010 eröffnet worden war und den Namen des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate Chalifa bin Zayid Al Nahyan trägt. Von der 124. Etage des Wolkenkratzers kann man die unvergessliche Stadtaussicht genießen. Hier gibt es die größten und schönsten Wasserfontänen der Welt. Hinzukommt: Dubai ist ein Paradies für Shopping- Liebhaber, in Dubai-Mall sind mehr als 1.000 Geschäfte untergebracht und auf den zahlreichen Gold- und Gewürzmärkten kann man interessante Geschenke für Zuhause einkaufen. 

Begehrt bei Touristen aus Europa sind Magnettafeln, T-Shirts, Mützen, Kleidung. Es ist Goldschmuck sehr beliebt. Grundsätzlich gilt bei allen Reisen: Sich vorher mit den Ein- und Ausreisebestimmungen für solche Waren vertraut machen! Außerdem kauft man gerne Feigen, Datteln, Nüsse, zahlreiche Gewürze, wodurch der Orient sehr bekannt ist.  

Schon seit dem letzten Sommer ist Dubai nach dem harten Lock-down wieder für Tourismus offen. „Minimale Einschränkungen, maximale Freiheit“, – lautet hier das Motto. Der Sprecher von Dubai Tourismus, Herr Saud Hareb, erklärte im Gespräch mit der Presse: „Wir erleben gerade die kräftige Erholung, die in vollem Gange ist. Wir wollen den Sommer als Auftakt nutzen, um Dubai als sichere Destination zu präsentieren. Dubai kann jetzt den Reisenden aus der ganzen Welt wieder alles anbieten, wofür  wir bekannt sind.“

Vor der Corona-Pandemie war Dubai eine der meistbesuchten Städte der Welt. 15 Millionen Touristen kamen jährlich hierher. Momentan wird alles gemacht, um die Gäste wieder in die Stadt zu locken. Wie überall auf der Welt fing man hier an, die Bevölkerung zu impfen. In der Zukunft plant man auch die Impfungen für Touristen mit ein. Mit diesen Maßnahmen will die Regierung der VAE dafür Sorge tragen, auch weiterhin Dubai als das größte touristische Zentrum zu präsentieren. 

(Text/Fotos: ABZ / von Svetlana Reinwarth)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Comments are closed.