Unsere Reise auf die Insel Malta in der Corona-Zeit
27. Februar 2021
Das ZDF auf der Berlinale 2021
27. Februar 2021
alle anzeigen

Hertha taumelt nach unten

Foto: Stimme-Der-Hauptstadt. Frank Pfuhl

Hertha taumelt nach unten

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte der Hertha-Fan sagen: „9:9.“ Seit neun Spielen ist der VfL Wolfsburg ohne Niederlage; seit neun Spielen ist Hertha BSC Berlin ohne Sieg. Diese Bilanz hätte heute Hertha ändern können, aber die Berliner kommen mit einer 0:2 Niederlage aus Wolfsburg zurück. Zudem stellten die Herthaner mit neun Spielen in Folge ohne Sieg ihren bisherigen negativen Rekord aus 2014 ein. In der 38. Spielminute traf der Berliner Lukas Klünder ins eigene Tor bei einem Abwehrversuch. Eine Minute vor dem Abpfiff erzielte Maxence Lacroix den Endstand. Als besonderes Vorkommnis ist noch der Platzverweis von Marin Pongracic in der Nachspielzeit zu erwähnen. Dass die letzten Spielsekunden die Wolfsburger nach der Gelb-Roten Karte einen Mann weniger auf dem Platz hatten, war für den Spielausgang nicht mehr relevant.

(Stimme-Der-Hauptstadt Text: Volker Neef/Foto: Frank Pfuhl)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

1 Comment

  1. Gerald Walk sagt:

    Mein Vater sagte schon immer“ Hertha ist ne Macht…ne Ohnmacht!

    Ist so geblieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.