Sebastian Maack- Wie ich es sehe
5. Januar 2022
Das berühmte „Dinner for One“ erstmals in Thüringer Mundart
7. Januar 2022
alle anzeigen

Gerade lese ich- Künstlerin Fatemeh Yavari berichtet

Fatemeh Yavari (Foto: Volker Neef)

Gerade lese ich- Künstlerin Fatemeh Yavari berichtet

In Zeiten von Corona greift man wieder – oder verstärkt – zum Buch. Unsere Redaktion hat sich einmal umgehört, was unsere Gesprächspartner aktuell lesen. 

Die Künstlerin Fatemeh Yavari kam in Isfahan im Iran zur Welt. Seit knapp 5 Jahren lebt sie in der hessischen Metropole Frankfurt am Main. Die Kunstmalerin und Kunstpädagogin konnte schon erfolgreich ihre Kunstwerke auf internationalen Ausstellungen präsentieren. Es ist ihr Anliegen, in ihren Gemälden eine Symbiose von Ost nach West darzustellen.

Foto: Sutton Verlag 

Die Künstlerin Fatemeh Yavari berichtet: „Augenblicklich lese ich ein Buch über „Frankfurt an der Oder- Geschichten und Fotoschätze wecken Erinnerungen“. Als ich nach Deutschland einst gekommen bin, hatte ich nur am Rande gehört, dass es außer Frankfurt am Main, wo ich jetzt wohne und mich sehr wohlfühle, auch ein Frankfurt gibt, dass direkt an der Grenze zu Polen liegt. Ein Frankfurt mit dem Zusatz „an der Oder“. Natürlich habe ich mich bei einem Besuch in Berlin auch mal ins brandenburgische Frankfurt an der Oder aufgemacht. Wer wie ich, als Ausländerin einst mit der deutschen Sprache in Berührung gekommen ist, kommt an weltweit bekannten deutschen Autoren nicht vorbei. In Frankfurt am Main kam Goethe zur Welt, in Frankfurt an der Oder Kleist. Damit ich noch mehr über Frankfurt an der Oder erfahre, habe ich zu dem besagten Buch vom Autor Ralf-Rüdiger Targiel gegriffen und bin begeistert. Besonders gefallen mir Fotografien aus längst vergangenen Zeiten. Man kann sich ausmalen, wie Frankfurt an der Oder gegen Mitte des 19. Jahrhunderts ausgesehen hatte. Auch die Wendezeit 1989, heute ja auch schon ein Teil der Geschichte, kann man sich fotomäßig betrachten und anhand der informativen Artikel erfährt man sehr viel über Frankfurt an der Oder. So erfuhr ich beispielsweise, dass die Oderstadt auch einst einmal Filmhauptstadt war“. Hier alle Angaben zu dem Buch, das die Künstlerin Fatemeh Yavari gerade liest: „Frankfurt an der Oder- Geschichten und Fotoschätze wecken Erinnerungen“ vom Autor Ralf-Rüdiger Targiel. Erschienen im Sutton Verlag zu Erfurt. Im deutschen Buchhandel kostet das Werk 19,99 Euro. ISBN 978-3-96303-341-4.

(Text: Volker Neef/Fotos: Sutton Verlag; Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DanishEnglishFinnishGermanItalianRussianSpanishSwedish