MSC Cruises will Kreuzfahrten nach Griechenland nach Ostern wiederaufnehmen
12. Februar 2021
Kleiner Lichtblick bei Hertha
13. Februar 2021
alle anzeigen

Gemeinde in Heinersdorf

Khadija-Moschee Fotos: Stimme-Der-Hauptstadt vonVolker Neef

Gemeinde in Heinersdorf 

Die Khadija-Moschee in 13089 Berlin-Heinersdorf gilt als erstes in Ostberlin erbautes islamisches Gotteshaus. Die Moschee im Bezirk Pankow befindet sich in der Tiniusstraße 7. Träger des Gemeindehauses und der Moschee in Heinersdorf ist die Ahmadiyya-Bewegung. Ihr Gründer ist der Prediger Mirza Ghulam Ahmad. Er kam am 13. Februar 1835, heute vor 186 Jahren, in Qadian (heute zu Indien gehörend) zur Welt. 1889 gründete Mirzam Ghulam Ahmad die Ahmadiyya-Bewegung. Im Laufe seines Lebens schrieb er über 80 Bücher. Am 26. Mai 1908 ist Mirzam Ghulam Ahmad in Lahore (heute zu Pakistan gehörend) verstorben.

(Text/Fotos: Stimme-Der-Hauptstadt von Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Comments are closed.