Das Hotel Park Soltau – eine Empfehlung
16. Oktober 2021
Fünf Werke auf Shortlist für den Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2021
18. Oktober 2021
alle anzeigen

Geistreiche Geister zu Halloween im Zimmertheater

ntendant Günter Rüdiger Foto: Volker Neef

Geistreiche Geister zu Halloween im Zimmertheater

Am 31. Oktober begeht man Halloween. Dann haben Spuk und umherschwirrende Geister Hochkonjunktur. 

Natürlich treten Spuk, Geister, Gespenster und unerklärliche Phänomene auch auf den Bühnen auf.

Wir sprachen mit Günter Rüdiger. Er ist Intendant und Künstlerischer Leiter des Zimmertheaters in der Bornstraße in Steglitz. 

Stimme-Der-Hauptstadt: Was hat das Zimmertheater für Halloween vorgesehen?

Günter Rüdiger: „Wir begrüßen Halloween am 31. Oktober um 19 Uhr standesgemäß mit zahlreichen Geschichten bei uns auf der Bühne.Meine Kollegin, die Schauspielerin und Sängerin Tanja Arenberg und ich setzen Halloween in Szene. Von lustig bis ganz schön schaurig“.

Stimme-Der-Hauptstadt: Bitte berichten Sie uns noch mehr über diese Aufführung zu Halloween.

Günter Rüdiger: „Das mache ich gerne!Tanja Arenberg und ichwerden unser Publikum mit Gespenster- und Spukgeschichten von Edgar Allan Poe, Heinrich Heine, Johann W. Goethe, Oscar Wilde, Franz Hohler, Beppo Pohlmann und vielen anderen erfreuen. Viele Schriftsteller haben versucht, das Unbegreifliche, Unfassbare zu beschreiben. Das Grauen der Finsternis lauert immer, nie ist es vor uns, immer hinter uns, man wagt nicht, sich umzudrehen! Man nimmt Kontakt auf mit „Sir Simon de Canterville“, der „Weißen Frau“, „Hamlets Geist“, Vampiren und Dämonen. Das Publikum hört, was unsere geistreichen Geister zu berichten haben. Die Zwischenwelt ist erstaunlich heiter und „lebendig“! Natürlich werden wir die Besucher aber auch in Angst und Schrecken versetzen! Schließlich, daran darf man nochmals erinnern: Es ist ja Halloween!“ 

Stimme-Der-Hauptstadt: Vielen Dank für das Gespräch. 

Günter Rüdiger: „Auch ich bedanke mich für das Gespräch. Man sieht sich im Zimmertheater in Steglitz am 31. Oktober, zu Halloween, um 19 Uhr“. (Text/Foto: Volker Neef)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.