Bundesparteitag der AfD- Nachgefragt bei Gunnar Lindemann, MdA
21. Juni 2022
Politiker auf dem Wannsee 
21. Juni 2022
alle anzeigen

Endlich wieder Buckower Tennenfest bei Bauer Mette

Endlich wieder persönlich treffen beim Buckower Tennenfest bei Bauer Mette (Foto: Michal Königs)

Endlich wieder Buckower Tennenfest bei Bauer Mette

Am Freitag, dem 17. Juni 2022 war es endlich wieder soweit. Das über die Ortsgrenzen bekannte Fest für Jung und Alt, Klein und Groß fand auf dem Bauernhof von Bauer Mette statt. Es brachte die Bürgerinnen und Bürger von Buckow und Britz, sowie viele Gäste von Nah und Fern zusammen. Bei bestem Wetter und landwirtschaftlicher Atmosphäre waren zwischenzeitlich bis zu 300 Gäste gekommen, um sich mal wieder face to face zu treffen. Bei kulinarischen Schmankerln und einer Vielfalt an Getränken war es ein lauer Abend nach der Hitze des Tages.

Geladen hatte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion Berlin und Kulturpolitischer Sprecher der CDU Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus Dr. Robbin Juhnke. Er konnte Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses und der Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Neukölln, den Bürgermeister von Großziethen, Stadträte, Ehrenamtler und Gäste aus der unmittelbaren Nachbarschaft begrüßen.

Dr. Robbin Juhnke, CDU MdA im Berliner Abgeordnetenhaus (Foto: Michael Königs)
Pfarrer Claas Peter Hennigsen, Dr. Robbin Juhnke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU Fraktion Berlin, und Falko Liecke, Bezirksstadtrat für den Geschäftsbereich Soziales in Berlin-Neukölln (von re. nach li. / Foto: Michael Königs)

Das Tennenfest erinnert an die Zeit, wo Buckow noch ein großes Dorf war mit vielen Bauernfamilien. Man traf sich auch damals um Feste zu feiern und über aktuelle Dinge ins Gespräch zu kommen. Schön, dass diese Tradition auch am 17.6.2022 lebendig gehalten wurde. Viele diskutierten die aktuelle Entwicklung im Berliner Senat, die Möglichkeit von Neuwahlen innerhalb einer kurzen Frist und das Einführen des Wahlalters für Jugendliche ab 16 Jahren.

Endlich wieder persönlich treffen beim Buckower Tennenfest bei Bauer Mette (Foto: Michael Königs)
 Bauer Werner Mette auf seinem Hof mit tollen Gästen (Foto: Michael Königs)

Interview mit Dr. Robbin Juhnke

Stimme-der-Hauptstadt: Herr Juhnke, das Tennenfest auf dem Bauernhof von Werner Mette war ein großer Erfolg, die Buckower und Britzer schätzen dieses Zusammensein und man merkt, dass sie aktiv in Ihrem Ortsverband präsent sind. Wie schätzen Sie die Situation nach möglichen Neuwahlen vielleicht schon nach der Sommerpause ein? Kann eine Neuwahl die regierende Koalition aus SPD, Grünen und die Linke verändern?

Dr. Robbin Juhnke: Aber natürlich! Bei jeder Wahl – auch bei einer aktuell diskutierten Wiederholungswahl – können sich die Kräfteverhältnisse entscheidend ändern. Ich nehme eine Stimmung auf, die insbesondere mit der SPD ins Gericht geht, da hier im Wahlkampf 2021 bürgerliche Positionen versprochen wurden, aber inzwischen eine sehr linke Politik das Ergebnis der Senatsbildung ist.

Stimme-der-Hauptstadt: Vielen Dank für das Gespräch.

Text/Foto: Michael Königs

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.