Bizarre Mordfälle und ein rivalisierendes Ermittlertrio: Osnabrück-Krimi-Trilogie von Jan Decker auf NDR Kultur 
24. Oktober 2021
Bärbel Bas neue Bundestagspräsidentin
26. Oktober 2021
alle anzeigen

Chamäleon Berlin präsentiert: Humans 2.0.

Foto: Pedro Greig

Chamäleon Berlin präsentiert: Humans 2.0.

Vom 4. bis 27. November 2021 zeigt die Kompanie Circa im Chamäleon mit den Mitteln des zeitgenössischen Zirkus, was Lebewesen zu Menschen macht.

Ist Fallen gleich Scheitern? Ist Liegen gleich Stillstand? Wie viel Vertrauen in die anderen gehört dazu, um Mensch zu sein? In Humans 2.0 setzen Circa den Gedanken fort, der bereits die weltweit umjubelte Performance Humans von 2017 durchdrang: Was ist menschlich? Und setzt noch einen drauf: Ist es nur menschlich, Übermenschliches zu wagen?

Mit den Mitteln der Akrobatik und des modernen Tanzes demonstrieren die elf Akrobat*innen im atemraubenden Reigen von Sprüngen, Balance-Akten und Salti, dass die Grenzen des menschlich Machbaren sehr flexibel sind. Doch selbst bei den höchsten Menschenpyramiden und trotz der technischen Perfektion geht es der Kompanie vor allem um Emotionen.

Humans 2.0 entstand mitten in der weltweiten Pandemie und hatte Anfang 2021 Premiere. Es soll laut Circa „ein Liebesbrief an die Menschlichkeit“ sein. „Wir suchen nicht nach dem Höher-Schneller-Weiter“, sagt der künstlerische Leiter der Kompanie, Yaron Lifschitz. „Wir suchen nach Gefühl, nach Poesie, nach der menschlichen Komponente, die aus der strengen Disziplin Akrobatik hervorgehen kann.“

Foto: Pedro Greig 

Im Chamäleon bekommt das Publikum nun die besondere Chance, die beiden Produktionen Humans und Humans 2.0 nacheinander zu erleben. Denn unter dem Titel „Circa – a Company in Residence“ gastiert die australische Kompanie für vier Monate in Berlin. Für die Gäste des Chamäleons eine Gelegenheit, Circa Contemporary Circus bei der Suche nach Menschlichkeit zu begleiten. Alle Stücke wurden für das Gastspiel gemeinsam mit dem Chamäleon-Team an die Berliner Bühne adaptiert.

Die Musik für Humans 2.0 komponierte der Schlagzeuger und creative DJ Ori Lichtik. Er gilt als einer der Gründungsväter der Technoszene in Israel. Ori Lichtik erlangte internationale Bekanntheit auch als Autor der Musik zu allen Choreografien der weltbekannten israelischen Tanzkompanie LEV von Sharon Eyal und Gai Behar. Aktuell ist seine Musik im Sharon Eyals Stück Strong beim Staatsballett Berlin zu erleben.

Humans 2.0 von Circa Contemporary Circus

Chamäleon Berlin 

Rosenthaler Straße 40/41 (in den Hackeschen Höfen) 

10178 Berlin-Mitte 

Preview: 04.11.2021

Gesamtspielzeit: 04.11. bis 27.11.2021

Tickets: 25,00 – 49,00 Euro

Tickets unter: 

https://chamaeleonberlin.com/de/shows/humans-2-0/ (PM/Fotos: Pedro Greig)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.