Ex-AfD-Fraktionsmitarbeiter stellte Buch vor
27. Juli 2021
Widerstand, notfalls mit Waffengewalt, erlaubt? – Nachgefragt bei Volker Tschapke
28. Juli 2021
alle anzeigen

Beim (Ein)topf bleibt es nicht-Buchvorstellung 

Foto: Frieling Verlag

Beim (Ein)topf bleibt es nicht-Buchvorstellung 

Thomas Seerig, MdA: Unsere Gesellschaft wird immer älter

Im Frieling Verlag zu Berlin ist das Werk „Beim (Ein)topf bleibt es nicht“ der Autorin Claudia Herber erschienen. Es handelt sich dabei um eine autobiographische Kurzgeschichte. Claudia Herber dreht die Zeit zurück zu den Sechziger- und Siebzigerjahren. Im Frühjahr war Brennnessel-Spinat angesagt, man setzte im Mai die Bowle an und der Frühjahrsputz zog sich unendlich lange hin und überall roch es nach Bohnerwachs. Im Herbst aß man dicke Bohnen und stellte Juckpulver aus Hagebutten her. Im Sommer waren Rollschuhlaufen Pflicht und im Winter die Schneeballschlachten. Im Winter freute man sich auf Weihnachtsfeiern und Gesang von Weihnachtsliedern in der Schule und im Sportverein. Es war doch eine sehr feine und heile Kindheit und Jugend, wenn man zurückblickt. Beim Leser in der Altersgruppe 50 Plus werden die allerschönsten Kindheitserinnerungen wachgerüttelt! Er wird fragen: „Die gute alte Zeit mit ihren schönen Stunden-wohin ist sie entschwunden?“ Claudia Herber möchte ihr Werk auch zum Vorlesen für Menschen mit beginnender Demenz verstanden wissen. Unsere Redaktion hat einmal den FDP-Politiker Thomas Seerig zu dieser Thematik befragt. Er gehört dem Berliner Abgeordnetenhaus an und ist Mitglied des Präsidiums. In der FDP-Fraktion ist Thomas Seerig u. a. Sprecher für Mitbürger mit Handicap und Pflege. Der Parlamentarier erklärte: „Unsere Gesellschaft wird immer älter und damit rückt auch das Thema Demenz mehr in den Fokus. Wir sind hier in vielen Punkten noch am Anfang. Persönliche Ansprache baut oft noch Brücken zu einem Menschen, der uns entgleitet. Vorlesen kann da ein guter Weg sein, doch fehlt oft der geeignete Text. Auch dieser Aspekt einer Gesellschaft mit immer mehr Hochbetagten muss künftig stärker beachtet werden.“ Das im Frieling Verlag zu Berlin im Mai 2021 erschienene Werk „Beim (Ein)topf bleibt es nicht“ der Autorin Claudia Herber umfasst 132 S. und kostet im deutschen Buchhandel 10 Euro. ISBN 978-3-8280-3611-6. (Text: Volker Neef/Foto: Frieling Verlag)

Print Friendly, PDF & Email
Frank Pfuhl
Frank Pfuhl
SDHB Redaktion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.